Symptome von Allergien gegen Zitrusfrüchte, Mandarinen, Orangen


Warum tritt die Allergie gegen Zitrusfrüchte auf? Zitrusfrüchte sind Früchte, die nicht natürlich sind, lokale Produkte für Russen, da sie nicht auf unserem Heimatgebiet wachsen.

Zahlreiche Forschungen von Wissenschaftlern über die Vorteile verschiedener Lebensmittel beweisen, dass der maximale Nutzen für den menschlichen Körper nur durch Früchte, Gemüse, Getreide, die in dem Gebiet wachsen, in dem die Person geboren und gewachsen ist, erzielt wird. Daher sollte die natürliche Ernährung aus lokalen landwirtschaftlichen Produkten bestehen.

Da für die Verdauung von exotischen Früchten in unserem Körper nicht genug Enzyme vorhanden sind, sind Zitrusfrüchte für Russen starke Allergene.

Deshalb verursachen oft solche geliebten Mandarinen, Zitronen, Orangen, Grapefruits, Pomelo, "Übersee" Früchte eine unzureichende allergische Reaktion des Immunsystems bei Menschen, die in unserem Land leben. Besonders häufig kommt es zu einer Allergie gegen Mandarinen und Orangen und vor allem auf diese unangenehme Reaktion der Körperkinder. Bei Erwachsenen können jedoch zum ersten Mal allergische Manifestationen bei einer "Überdosis" mit Zitrusfrüchten auftreten. Allergie gegen Zitrusfrüchte - Symptome

Wenn die Symptome einer Allergie nur dann auftreten, wenn Sie eine große Menge eines Histidin-haltigen Produkts verbrauchen, beispielsweise wenn Sie 1-2 Mandarinen-Allergien anwenden und wenn ein Mensch ein halbes Kilogramm Obst auf einmal isst, dann manifestieren sich Anzeichen einer Allergie - eine Pseudoallergie oder eine falsche Allergie.

Es ist ein Signal, dass die Person die Arbeit des Magen-Darm-Trakts gestört hat oder es irgendwelche parasitären Krankheiten, Leberfunktionsstörungen gibt und wenn die überschüssige Menge an Histamin enthaltenden Produkten in den Körper eindringt, treten diese Störungen als Hautausschlag, laufende Nase oder Konjunktivitis.

Wenn eine Person allergisch auf Zitrusfrüchte ist, können sich ihre Symptome nicht nur nach dem Verzehr frischer Früchte, sondern auch bei der Einnahme von Arzneimitteln und Produkten, die ihre Extrakte, Säuren, Zitruszusätze und auch kosmetische Hautpflegeprodukte enthalten, manifestieren Zitrus-Komponenten.

Eine Version der Definition der Ursachen von Allergien gegen Zitrusfrüchte ist möglicherweise nicht die exotische Frucht selbst, sondern die Allergie gegen die Chemikalien, mit denen die Produzenten diese Produkte während des Wachstums und für die langfristige Lagerung und den Transport verarbeiteten.

Es ist kein Geheimnis, dass sich der Überschuss an chemischen Düngemitteln, die jetzt reichlich von allen landwirtschaftlichen Nutzpflanzen gefüttert werden, in Gemüse und Früchten ansammelt. Ein Pestizid, das zur Bekämpfung von Pflanzenschädlingen verwendet wird, kann nicht nur Pilze und Insekten bekämpfen, sondern auch den menschlichen Körper beeinträchtigen.

Diphenyl - diese Substanz wird ausnahmslos von allen Zitrusfrüchten verarbeitet, wobei darauf geachtet wird, dass die Früchte ihre Präsentation lange erhalten, nicht verrottet oder schimmelig sind. Diphenyl hat weder Geschmack noch Geruch und hat keine Farbe, so dass der Verbraucher es nicht sieht oder spürt. Selbst sorgfältiges Abspülen der Frucht kann nicht garantieren, dass auf der Schale keine Spuren mehr vorhanden sind. Und wenn Sie die Mandarine oder Orange überhaupt nicht waschen, dann verbleibt nach der Reinigung eine beträchtliche Menge einer Chemikalie an den Fingern der Person, die sicher in den Körper eindringt. Es ist schrecklich, dass Diphenyl gegessen wird und die Kinder zusammen mit der Frucht, wenn es nicht unter fließendem Wasser gründlich gewaschen wird.

Fungizide, Schwefeldioxid und Methylbromid werden vor dem Export der meisten Zitrusfrüchte auch mit diesen Chemikalien behandelt, um Schädlinge abzutöten und das Aussehen von Schimmel und Fäulnis auf Überseefrüchten zu verhindern. Und niemand garantiert, dass diese schädlichen Substanzen nicht lange in das Fruchtfleisch eindringen, wenn sie sich lange auf der Haut befinden, und sich dann nicht im menschlichen Körper ansammeln.

Warum tritt die Allergie gegen Zitrusfrüchte auf? Die Symptome einer unzureichenden Reaktion des Körpers können nicht nur durch die Verwendung übermäßiger Mengen dieser Produkte, nicht nur durch individuelle Intoleranz, sondern auch durch den Überschuss an Chemikalien, die mit exotischen, importierten Produkten gesättigt sind, auftreten. Es ist interessant, dass viele Mandarinen, die in Abchasien angebaut werden, keine allergischen Reaktionen hervorrufen und importierte "verarbeitete" Mandarine allergische Symptome hervorrufen. Vielleicht spielt hier die Fruchtvielfalt eine Rolle, ebenso wie die Reichweite des Ortes, an dem das Produkt wächst.

Symptome von Allergien gegen Zitrusfrüchte

Anzeichen einer Nahrungsmittelallergie für jedes Produkt, einschließlich Zitrusfrüchte, sind in der Regel:

Hautmanifestationen:

Aus dem Atmungssystem:

  • Allergische Rhinitis
  • Ödeme und Rötungen in der Nase
  • Ödeme der Zunge, Lippen
  • Allergischer Husten , Schwellung und Verengung der Bronchien (Bronchospasmus), manifestiert durch Atemnot, Keuchen

Aus dem Herz-Kreislauf-System:

  • Allergien können von Schwindel begleitet sein
  • Reduzierter Blutdruck

Von der Seite der Schleimhaut:

Störung der Verdauung:

  • Bauchschmerzen
  • Durchfall, Darmkrämpfe
  • Erbrechen, Übelkeit
  • Pankreatitis
  • Kolitis

Bei einigen Kindern kann sogar eine unbedeutende Menge des Allergens in Form von Zitrusfrüchten eine heftige Reaktion auslösen, manchmal sogar vom Geruch von Frucht oder Berührung, Allergie-Symptome auftreten. Wenn jedoch Zitrusfrüchte eine Allergie verursachen, bedeutet dies nicht, dass es sich lohnt, alle Früchte dieser Art aufzugeben. Zum Beispiel kann eine Person mit einer Allergie gegen Mandarinen Grapefruit oder Pomelo perfekt vertragen.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *