Atopische Dermatitis bei Kindern - Behandlung, Ursachen, Symptome, Medikamente


Atopische Dermatitis, ist eine entzündliche allergische Hauterkrankung, die durch Allergene und Toxine verursacht wird, ihr anderer Name ist Kindheit Ekzem. Die atopische Dermatitis bei Kindern der ersten Lebensjahre ist eher eine angeborene Krankheit als erworben, da der hereditäre Faktor der bestimmende Faktor für ihren Bildungsmechanismus ist und oft andere Kinder als Dermatitis andere allergische Manifestationen aufweisen - Nahrungsmittelallergie, Pollinose, allergische Rhinitis, allergische Konjunktivitis , Asthma bronchiale. Unter Berücksichtigung des Alters unterscheiden Ärzte drei Krankheitsformen:

  • Kleinkind von 0 - bis 3 Jahren;
  • Kind von 3-7 Jahren;
  • Teenager

Bei Kindern bis zu 6 Monaten tritt die Krankheit in 45% der Fälle auf. Im ersten Lebensjahr leiden 60% der Kinder nach 5 Jahren an Allergien - 20% der Kinder. Die Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern stellt für Ärzte eine ernsthafte Schwierigkeit dar, da sie chronisch rezidivierenden Charakter hat und mit anderen Begleiterkrankungen einhergeht.

Ursachen von atopischer Dermatitis bei Kindern

Die Hauptursache für atopische Dermatitis bei Kindern ist eine Reihe genetischer Disposition zu allergischen Manifestationen in Kombination mit ungünstigen Umweltfaktoren. Wenn beide Eltern Anzeichen einer Überempfindlichkeit gegen irgendwelche Reize zeigen, dann beträgt ihr Risiko für atopische Dermatitis bei Kindern 80%, bei atopischer Dermatitis bei einem der Eltern kann das Kind in 40% der Fälle an Atopie leiden.

Nahrungsmittelallergie

Die Manifestation von atopischer Dermatitis in den ersten Tagen (Monaten) eines Kindeslebens wird hauptsächlich durch Nahrungsmittelallergie gefördert. Es kann durch eine abnormale Ernährung der Frau während der Schwangerschaft und während der Stillzeit (Missbrauch von hochallergenen Lebensmitteln), Überfütterung des Babys, Ablehnung der Frau vom Stillen, frühzeitige Ergänzung ausgelöst werden. Und auch mit einer Verletzung des Verdauungssystems im Baby, mit Virus-Infektionskrankheiten auftreten.

Schwerer Schwangerschaftsverlauf

Probleme mit der Gesundheit einer Frau mit der Geburt eines Kindes (drohende Unterbrechung der Schwangerschaft, Verschlimmerung chronischer Krankheiten, Infektionskrankheiten, fetale Infektion des Fötus , fetale Hypoxie) - können ebenfalls die Bildung der Allergieneigung des Kindes, Atopie, beeinflussen.

Begleiterkrankungen

Атопический дерматит на лице

Am häufigsten tritt Neurodermitis bei Kindern mit begleitenden Erkrankungen des Verdauungstraktes auf:

Andere Allergene

Neben anderen Haushaltsallergenen wie Inhalationsreizstoffen (Pollen von Pflanzen, Staub, Haushaltsmilben, Haushaltschemikalien, insbesondere Waschpulver, Spülungen, chlorhaltige Reinigungsmittel, Lufterfrischer), Kontaktallergene (Kinderpflegemittel, einige Cremes, feucht Servietten verursachen Dermatitis bei Kleinkindern ), Medikamente, wirken als Provokateure der Neurodermitis.

Eine interessante Tatsache: Wissenschaftler aus Italien führten groß angelegte Studien in den Familien der Vereinigten Staaten, Europas und Japans durch und stellten fest, dass, wenn ein Hund im Haus ist, das Risiko von allergischen Reaktionen und atopischer Dermatitis bei einem Kind um 25% reduziert wird. Es wird angenommen, dass das Fehlen eines maximalen Kontaktes eines modernen Kindes mit infektiösen Agenzien zu einer Verletzung von Immunprozessen während der Reifung der Schutzfunktionen des Körpers, einschließlich der Entwicklung von allergischen Reaktionen, führt. Und die Anwesenheit von Hunden, die auf der Straße gehen und die Infektion in das Tierheim bringen, trägt zum natürlichen Prozess der Bekanntschaft mit Mikroben bei (siehe den Artikel Hunde reduzieren das Risiko von Atopie bei Kindern ).

Welche anderen Faktoren beeinflussen die Entwicklung der Krankheit oder ihre Verschlimmerung?

  • Wiederauftreten der atopischen Dermatitis bei Kindern wird durch Stress, psychoemotionalen Überanstrengung, nervöse Übererregung verursacht
  • Passivrauchen beeinflusst die allgemeine Gesundheit des Kindes und die Hautbeschaffenheit, einschließlich
  • Die allgemeine ungünstige ökologische Situation ist der hohe Gehalt an toxischen Substanzen in der Luft, die durch Transport, industrielle Objekte, die Fülle an chemischen Nahrungsmitteln, den erhöhten Strahlungshintergrund in einigen Gebieten, das starke elektromagnetische Feld in Großstädten zugeteilt werden.
  • Saisonale Veränderungen des Wetters, erhöht das Risiko von Infektionskrankheiten und Stress des Immunsystems
  • Übung, begleitet von übermäßigem Schwitzen

Atopische Formen von Dermatitis ergeben sich aus jeder der oben genannten Ursachen oder in Kombination miteinander, je mehr Kombinationen, desto komplexer ist die Form der Manifestation.

Mit der Entwicklung der atopischen Dermatitis bei Kindern sollte die Behandlung umfassend sein, so dass es die Konsultation mehrerer Spezialisten erfordert - Dermatologe, Allergologe, Ernährungsberater, Gastroenterologe, HNO-Arzt, Psychoneurologe.

Was sind die Anzeichen einer atopischen Dermatitis?

Krankheitszeichen bei Kindern bis zu einem Jahr sind: starker Juckreiz , Ekzeme der Haut, die viele Teile des Körpers betreffen, hauptsächlich das Gesicht, den Hals, die Kopfhaut, die Streckseiten, das Gesäß. Bei älteren Kindern und Jugendlichen manifestiert sich die Erkrankung als Läsion der Haut in der Leistengegend, im Bereich der Achselhöhlen, auf der Ober- fläche der Beine und Hände sowie um den Mund, die Augen und den Hals - die Erkrankung verschlimmert sich in der kalten Jahreszeit.

Symptome einer atopischen Dermatitis bei einem Kind ab dem Ausbruch der Krankheit können durch seborrhoische Schuppen manifestiert sein, begleitet von erhöhtem Talg, dem Auftreten von gelben Krusten und Peeling in den Augenbrauen, Ohren, Fontanel, auf dem Kopf, Rötung im Gesicht, meist auf den Wangen mit dem Auftreten keratinisierter Haut und Rissen mit ständigem Juckreiz , Brennen, Kämmen.

Alle Symptome werden durch Gewichtsverlust, unruhigen Schlaf des Babys begleitet. Oft macht sich Krankheit bemerkbar, in den ersten Lebenswochen eines Kindes. Manchmal ist atopische Dermatitis von Pyodermie (Pustulum Hautveränderungen) begleitet. Die Hauptsymptome der Krankheit sind wie folgt:

  • Unerträglicher Juckreiz, Brennen, nachts schlimmer Атопический дерматит у детей - лечение
  • Ultraschallausschläge - Mikrovezikel und seröse Papeln
  • Feuchtigkeit des geröteten Platzes
  • Wenn die Autopsie entsteht, Erosion, Kruste, Skalierung der Haut
  • Rötung einiger Gesichtsteile
  • Schmerzhafte Risse im Bereich der Rötung
  • Trockenheit der Haut mit einer Masse von Pityriidschuppen
  • Diathese - rote Wangen, Kinn, Stirn
  • Pustulöse Hautläsionen

Für die chronische Form der atopischen Dermatitis sind die charakteristischen Manifestationen die Stärkung des Hautmusters, die Verdickung der Haut, das Auftreten von Rissen, das Kratzen, die Pigmentierung der Haut der Augenlider. Bei chronischer atopischer Dermatitis entwickeln sich typische Symptome:

  • Rötung und Schwellungen des Fußes, Peeling und Risse in der Haut sind ein Symptom des Winterfußes
  • Tiefe Falten in großer Zahl an den unteren Augenlidern bei Kindern sind ein Symptom von Morgan
  • Haarausfall im Nacken ist ein Symptom einer Pelzmütze

Es ist notwendig, das Auftreten der Krankheit, ihren Verlauf, den Grad der Hautläsionen sowie die Vererbung zu untersuchen, zu analysieren. In der Regel wird bei Neurodermitis atopische Dermatitis mit diffuser Neurodermitis identifiziert, manchmal kann es bei Kindern beobachtet werden. Das klinische Bild hängt von der Alterskategorie des Kindes ab und ist in jeder Lebensperiode durch seine Besonderheit gekennzeichnet.

Alter des Kindes Manifestationen von Dermatitis Typische Lokalisierung
bis zu sechs Monaten Erythem auf den Wangen durch die Art von Milchschorf, Mikrovezeln und serösen Papeln, Erosion durch die Art des "serösen Brunnens", dann Hautpeeling Der Haarteil des Kopfes, Ohren, Wangen, Stirn, Kinn, Gliedmaßen
0,5-1,5 Jahre Rötung, Schwellung, Exsudation (bei Entzündung tritt Flüssigkeit aus kleinen Blutgefäßen aus) Schleimhaut der Atemwege, Magen-Darm-Trakt, Harnwege (Auge, Nase, Vorhaut, Vulva)
1,5 - 3 Jahre Trockenheit der Haut, Kräftigung der Figur, Straffung der Haut Ellbogenbeugen, Kniekehlen, manchmal Handgelenke, Füße, Nacken
über 3 Jahre alt Neurodermitis, Ichthyose Falten der Extremitäten (siehe Behandlung von Dermatitis in den Armen )

Bei Kindern unter einem Jahr kann Dermatitis auftreten in Form von:

  • Seborrhoischer Typ - manifestiert durch das Auftreten von Schuppen auf dem Kopf des Babys in den ersten Lebenswochen (siehe seborrhoische Dermatitis im Gesicht bei Erwachsenen, Behandlung ).
  • Nummular Typ - gekennzeichnet durch das Auftreten von Flecken mit Krusten bedeckt, erscheint im Alter von 2-6 Monaten. Dieser Typ ist auf den Gliedmaßen, dem Gesäß und den Wangen des Kindes lokalisiert.

Im Alter von 2 Jahren verschwinden 50% der Kinder. In der restlichen Hälfte der Kinder ist die Hautläsion in den Falten lokalisiert. Man beachte eine gesonderte Form der Niederlage der Sohlen (juvenile palmare-plantare Dermatose) und Handflächen. Bei dieser Form spielt die Saisonalität eine wichtige Rolle - vollständige Abwesenheit von Krankheitssymptomen im Sommer und Exazerbation im Winter.

Симптомы атопического дерматита у ребенкаАтопический дерматит
Дерматит в подколенных ямкахДерматит у детей

Atopische Dermatitis bei Säuglingen und älteren Kindern sollte von anderen Hauterkrankungen wie Psoriasis (siehe die Ursachen der Psoriasis bei Kindern ), Krätze (siehe Symptome und Behandlung von Krätze), seborrhoische Dermatitis, mikrobielle Ekzeme, rosa Flechten (siehe Behandlung von rosa) unterschieden werden berauben ), Kontaktallergische Dermatitis, Immunschwächezustand.

Entwicklungsstadien der atopischen Dermatitis

Die Definition des Stadiums, der Phase und des Zeitraums des Ausbruchs der Krankheit ist wichtig, um Fragen über therapeutische Taktiken für ein kurz- oder langfristiges Programm anzugehen. Es gibt 4 Stadien der Krankheit:

  • Die Anfangsphase - entwickelt sich bei Kindern mit einer exsudativ-katarrhalischen Konstitution. Dieses Stadium ist durch Hyperämie, Schwellung der Wangenhaut und Peeling gekennzeichnet. Dieses Stadium ist mit einer zeitgestarteten Behandlung mit einer hypoallergenen Diät reversibel. Bei unangemessener und unzeitiger Behandlung kann es in die nächste (ausgeprägte) Phase gehen.
  • Das geäusserte Stadium - verläuft die chronische und scharfe Entwicklungsphase. Die chronische Phase ist durch eine Reihe von Hautausschlägen gekennzeichnet. Es gibt eine akute Phase der Mikrovegetation mit der Entwicklung von Schuppen und Krusten in der Zukunft.
  • Das Stadium der Remission - während der Remissionsperiode nehmen die Symptome ab oder verschwinden ganz. Diese Phase kann mehrere Wochen bis mehrere Jahre dauern.
  • Stadium der klinischen Erholung - in diesem Stadium fehlen die Symptome von 3-7 Jahren, was von der Schwere der Erkrankung abhängt.

Behandlung von atopischer Dermatitis

Bei schwerer atopischer Dermatitis bei Kindern erfordert die Behandlung lokale Kortikosteroide zusammen mit Weichmachern. Dies wird helfen, Symptome schnell zu beseitigen. Feuchtigkeitsspendende und erweichende Mittel werden in jeder Phase der Krankheit eingesetzt. Der Zweck der Behandlung ist wie folgt:

  • Den Krankheitsverlauf ändern
  • Reduktion des Exazerbationsgrades
  • Kontrolle der Krankheit für eine lange Zeit

Indikationen für die Hospitalisierung eines Kindes können eine Exazerbation der Krankheit sein, infolgedessen der allgemeine Zustand, rezidivierende Infektionen, ineffektive Therapie gestört ist.

заключается в мероприятиях, направленных на сведение к минимуму или исключения действия факторов, спровоцировавших обострение заболевания: контактные, пищевые, ингаляционные, химические раздражители, повышенное потоотделение, стрессы, факторы окружающей среды, инфекции и микробное обсеменение, нарушение эпидермиса (гидролипидного слоя). Die medikamentöse Behandlung besteht aus Maßnahmen, die darauf abzielen, die Faktoren, die die Verschlimmerung der Krankheit auslösen, zu minimieren oder auszuschließen: Kontakt, Nahrung, Inhalation, chemische Reizstoffe, vermehrtes Schwitzen, Stress, Umweltfaktoren, Infektionen und mikrobielle Kontamination, epidermale Dysfunktion (Hydrolipidschicht).

атопического дерматита у детей назначают с учетом периода, стадии и формы заболевания. Die medizinische Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern wird unter Berücksichtigung des Zeitraums, der Stadien und der Formen der Erkrankung verschrieben. Wichtig ist das Alter des Kindes, der Bereich der betroffenen Haut und die Beteiligung anderer Organe im Krankheitsverlauf. Unterscheiden Sie die Mittel der externen Anwendung und der systemischen Aktion. Pharmakologische Präparate mit systemischer Wirkung werden in einem Komplex oder in Form einer Motortherapie verwendet, einschließlich der folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

Antihistaminika

Der Nachweis der Wirksamkeit von Antihistaminika zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kindern reicht bisher nicht aus. Präparate mit sedierender Wirkung (Suprastin, Tavegil) werden bei erheblichen Schlafstörungen durch ständigen Juckreiz sowie bei Kombination mit Nesselsucht (siehe Symptome und Behandlung von Urtikaria ) oder gleichzeitiger allergischer Rhinokonjunktivitis verschrieben.

Unter Antihistaminika, für Allergien heute, sind die am meisten bevorzugten Medikamente 2 und 3 Generationen, wie Cetrin (Gebrauchsanweisung) , Eodak, Zirtek, Erius - diese Medikamente haben eine verlängerte Wirkung, verursachen keine Schläfrigkeit, sucht und gelten als die wirksamste und sicherste in Form von Tabletten und in Form von Sirup, Lösungen, Tropfen (siehe die Liste aller Tabletten von Allergien ). Die klinische Wirkung der Anwendung dieser Medikamente ist nach einem Monat zu spüren, daher sollte der Behandlungsverlauf mindestens 3-4 Monate betragen.

Für die Behandlung der atopischen Dermatitis ist jedoch die Wirksamkeit von Antihistaminika ohne Sedierung noch nicht nachgewiesen und die Notwendigkeit ihrer Verwendung wird vom Arzt in jedem klinischen Fall bestimmt. Auch die Wirksamkeit bei atopischer Dermatitis bei oraler Verabreichung von Cromoglycinsäure und Ketotifen hat sich nicht als wirksam erwiesen.

Antibiotika

Der Einsatz systemischer Antibiotika ist nur bei Bestätigung einer bakteriellen Hautinfektion gerechtfertigt, ein längerer Gebrauch von antibakteriellen Arzneimitteln ist nicht zulässig. Antibiotika und Antiseptika werden äußerlich verordnet, wenn die Haut mit Streptokokken und Staphylokokken infiziert ist:

  • Antiseptische Lösungen - Miramistin , Chlorhexidin, Fucaseptol, Wasserstoffperoxid, Brillantgrünalkohollösung 1-2%, Fucocin
  • Antibiotika - Salbe Bactroban (Mupirocin), Fucidin (Fusidinsäure), Levosin (Levomycetin, Sulfadimethoxin, Methyluracil), Neomycin, Gentamicin, Erythromycin, Lincomycin Salbe, Levomycol (Levomycitin + Methyluracil)
  • Xerobes, Dermatologie, Furacilinsalbe
  • Argosulfan, Sulphargin, Dermazin
  • Dioxydinsalbe

Wenden Sie sie 1-2 mal am Tag an. Bei ausgeprägter Pyodermie werden zusätzlich systemische Antibiotika verschrieben (siehe 11 Regeln zur korrekten Einnahme von Antibiotika ). Vor der antibiotischen Behandlung wird empfohlen, zunächst die Empfindlichkeit der Mikroflora gegenüber den meisten bekannten Arzneimitteln zu bestimmen.

Systemische immunmodulatorische Therapie

Unkomplizierte Verlauf der atopischen Dermatitis erfordert nicht die Verwendung von Immunmodulatoren. Erst nach einer gründlichen Diagnose kann ein Allergologe-Immunologe Immunmodulatoren in Kombination mit einer Standardtherapie mit lokalen Mitteln verschreiben, falls die Symptome der Dermatitis mit Anzeichen einer Immunschwäche einhergehen.

Die Gefahr der Verwendung von Immunstimulanzien und Immunmodulatoren bei Kindern ist, dass, wenn irgendwelche Angehörigen irgendwelche Autoimmunerkrankungen haben (Insulin-abhängiger Diabetes mellitus, rheumatoide Arthritis, Sjögren-Syndrom, diffuse toxische Struma, multiple Sklerose, Vitiligo, Myasthenia gravis, systemischer Lupus erythematodes, etc.). ) sogar eine einzige Anwendung von Immunmodulatoren kann ein Debüt einer Autoimmunerkrankung bei einem Kind verursachen. Daher ist es bei Vorliegen der erblichen Disposition des Kindes zu Autoimmunerkrankungen nicht notwendig, mit den Immunprozessen zu interferieren, da dies zu einer Hyperaktivierung des Immunsystems mit dem Start einer Immunaggression an gesunden Organen und Geweben führen kann.

Vitamine und Phytopräparate

Die Vitamine B15, B6 tragen zur Steigerung der Effektivität der Behandlung bei und beschleunigen dadurch den Prozess der Wiederherstellung der Funktionen, der Rinde der Leber und der Nebennieren und beschleunigen den Reparaturprozess in der Haut. Erhöht die Widerstandsfähigkeit von Membranen gegen toxische Substanzen, reguliert die Oxidation von Lipiden, stimuliert das Immunsystem. Bei einem Kind mit einer Neigung zu Allergien können jedoch einige Vitaminkomplexe oder bestimmte Vitamine sowie Phytopräparate (Heilkräuter, Abkochungen, Infusionen) eine heftige allergische Reaktion auslösen, weshalb die Verwendung von Vitaminen und pflanzlichen Arzneimitteln mit großer Sorgfalt behandelt werden sollte.

Medikamente, die den Verdauungstrakt wiederherstellen

Präparate, die die Aktivität des Gastrointestinaltraktes wiederherstellen oder verbessern, werden in subakuten und akuten Perioden der Erkrankung gezeigt, wobei der Nachweis von Veränderungen in der Funktion des Verdauungssystems berücksichtigt wird. Sie werden zur Verbesserung der Verdauung, zur Korrektur von Funktionsstörungen wie Penzinorm, Pankreatin, Kreon, Digestal, Enzistal, Festal sowie Cholagogue und Hepatoprotektoren eingesetzt: Hepabene, Hips-Extrakt, Allochol, Maisstiel-Extrakt, Hofitol, Leaf 52, Essentiale Forte . Dauer der Behandlung 2 Wochen.

Antimykotische und antivirale Medikamente

Wenn die Haut von Pilzinfektionen betroffen ist, werden externe Antimykotika in Form von Cremes verschrieben: Clotrimazol (Candide), Natamycin (Pimafucin, Pimafucort), Ketoconazol (Mycosoril, Nizoral), Isoconazol (Travocort, Travogen). Bei der Herpesinfektion zeigen sich antivirale Medikamente (siehe die Liste der antiviralen und antimykotischen Salben bei Stomatitis ).

Sanierung von Infektionsherden

Следует помнить о лечении сопутствующих заболеваний, целью которого является санация очагов инфекции — в мочеполовой системе, желчевыводящих путях, кишечнике, ЛОР-органах, полости рта. В зависимости от фазы заболевания используют антибактериальные, кератопластические, противовоспалительные, кератолитические препараты по уходу за кожей.

Противовоспалительные средства наружного применения делятся на 2 группы: содержащие глюкокортикоиды и негормональные средства.

Глюкокортикоиды – эффективны при хронических и острых формах проявления заболевания у детей. В качестве профилактики такие крема не используют, более того глюкокортикостероидные мази и крема должны использоваться строго по назначению врача, короткими курсами, с последующей постепенной отменой препарата (см. список всех гормональных мазей в статье мази от псориаза ).

Опасность длительного и бесконтрольного использования таких средств заключается в развитии системных побочных действий, угнетении функции коры надпочечников, снижению местного и общего иммунитета, развитию атрофии кожи, истончению, сухости кожи, появлению вторичных инфекционных поражений кожи и пр. Если без таких сильных средств все же не обойтись, следует знать правила их применения:

  • Эти средства делятся на: сильной, умеренной и слабой активности. Для лечения атопического дерматита у детей следует начинать с самых слабо концентрированных гормональных препаратов. Повышать концентрацию возможно только при неэффективности предыдущего средства и только по назначению врача.
  • Любые гормональные мази используются короткими курсами, затем производится перерыв и снижение дозы препарата.
  • Резкое прекращение использования ухудшает состояние и вызывает рецидив заболевания.
  • Zu Beginn der Behandlung wird eine reine Creme verwendet, und wenn es sanft entfernt wird, wird das erforderliche Volumen der Creme oder Salbe 1/1 mit der Babycreme gemischt, das Feld von 2 Tagen einer solchen Verwendung reduziert die Konzentration, bereits 2 Teile des Babys mit 1 Teil der Hormoncreme, 2 Tage später 3 Teile des Babys 1 Teil des Hormonhaushalts.
  • Wenn Sie lokale Hormonpräparate für eine lange Zeit verwenden müssen, müssen Sie das Medikament ändern, das ein anderes Hormon enthält.
  • Um Schwellungen zu beseitigen - die Creme wird in der Nacht verwendet, um Plaques zu beseitigen - am Morgen.

– При незначительных проявлениях дерматита назначают антигистаминные средства (Финистил гель 0,1%, Гистан, см. обзор кремов от аллергии для детей ). Nicht hormonell - Bei unbedeutenden Ausprägungen von Dermatitis verschreiben Antihistaminika (Finistil Gel 0,1%, Gistan, siehe Übersicht der Allergie Cremes für Kinder ). Ordnen Sie auch die Creme - das Vitamin F 99, Elidel, Radevit (siehe die Creme und die Salben für die Dermatitis bei den Kindern ) zu.

  • Flüssiges Burov - Aluminiumacetat
  • Widestim, Radevit - fettlösliche Vitamine
  • ASD Paste und Salbe
  • Zinksalben und -pasten - Tsindol, Desitin
  • Birkenteer
  • Ichthyolsalbe
  • Naftaderm - Einreibung von Naphthalanöl
  • Fenistil Gel
  • Keratolan Salbe - Harnstoff
  • NSAIDs (siehe Salben gegen Schmerzen )

Wirksam auch bei atopischer Dermatitis Behandlung mit Cremes und Salben mit heilenden Eigenschaften, verbessern sie Regeneration und Trophismus von Geweben:

  • Dexpanthenol - Creme und Sprays Panthenol, Bepanten
  • Gel Curious (Zinkhyaluronat)
  • Solcoseryl, Actovegin - Salben und Cremes, Gele mit gemoderichatom Kalbsblut
  • Methyluracil-Salbe (auch ein Immunstimulans)
  • Radevit, Videstim (Retinolpalmitat, das ist Vitamin A)
  • Die "Forest Strength" Creme mit Floralizin ist eine sehr wirksame Creme für alle Hautkrankheiten - Ekzeme, Dermatitis, Psoriasis, Herpes, für trockene und rissige Haut. In der Zusammensetzung von Floralazin - ein Komplex von natürlichen biologisch aktiven Substanzen - ist es ein Extrakt aus dem Myzel von Pilzen, enthält Enzyme mit Kollagenase-Aktivität, Vitamine, Mineralien, Phospholipide. Zutaten: Floralazin, Vaseline, Pentol, Parfüm, Sorbinsäure.

Unter Immunmodulatoren ist es möglich, Cremegel - Timogen abzutrennen , dessen Verwendung ist nur nach ärztlicher Verordnung möglich.

Diät bei der Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kindern

Die Einhaltung der Ernährung während der Behandlung spielt insbesondere bei Säuglingen eine wichtige Rolle. Aufgrund der Prognose der Erkrankung ist es notwendig, Produkte auszuschließen, die ein Allergen enthalten. Im ersten Lebensjahr können Kinder empfindlich auf Kuhmilcheiweiße, Eier, Gluten, Getreide, Nüsse und Zitrusfrüchte reagieren (siehe Allergien gegen Zitrusfrüchte ). Im Falle einer Allergie gegen Kuhmilch können Sie Sojamischungen verwenden: Frisosa, Nutrilak Soja, Alsoy.

Bei allergischen Reaktionen auf Sojaproteine ​​und schweren Formen von Nahrungsmittelallergien sollten hypoallergene Gemische verwendet werden: Pregestimil, Nutramigen, Alfare (Nestlé).

Bei Allergien gegen Gluten (25% der Kinder) wird empfohlen, hypoallergene Getreide auf der Basis von Buchweizen, Mais, Industriereis - Remedia, Heinz, Istra-Nutricia, Human - zu verwenden.

Die Einführung in die Nahrung jedes neuen Produktes muss mit dem Arzt vereinbart werden, nicht mehr als 1 Produkt pro Tag und in kleinen Portionen. Schließen Sie Produkte aus, die Allergien bei Kindern auslösen, und bestätigen Sie ihre Unverträglichkeit (Sie können einen Bluttest für ein bestimmtes Allergen durchführen).

Physiotherapie

Es ist in der akuten und Remissionsperiode der Krankheit angezeigt und umfasst:

  • In der akuten Periode - Elektroschlaf, die Verwendung eines Magnetfeldes, Kohlenstoffbäder;
  • Während der Remission - Schlammbehandlung , Balneotherapie.

Eine vollständige Genesung, basierend auf klinischen Daten, tritt bei 17-30% der Patienten auf, der Rest der Kinder leidet während des gesamten Lebens an dieser Krankheit.

9 Kommentare

  1. Und wir haben eine Allergie gegen Waschmittel ... Ich weiß nicht, was zu tun ist, ich habe alle Marken ausprobiert ... und null Sinn! Wenn ich sie nicht benutze, ist es in Ordnung, aber ich kann nicht das Geschirr waschen, vor allem Kinder. Was zu tun ist?

  2. Wir leiden auch an Allergien, ich habe Kleidung und Waschutensilien mit Haushaltsseife seit 8 Monaten gewaschen, ich mache eine Lösung von Seife und heißem Wasser, aber der Geruch der Wäsche ist nicht sehr angenehm, Sie können einen kleinen Conditioner hinzufügen, und es hilft.Am ersten gab es eine erfolgreiche Erfahrung

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet