Bradykardie - Symptome, Ursachen, Behandlung


Bradykardie ist eine Art von Arrhythmie, in der die Frequenz der Herzkontraktionen verlangsamt und weniger als 60 Schnitte pro Minute wird. Dies ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, das auf eine Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems hindeutet.

Es kann bei absolut gesunden Menschen vorkommen, zum Beispiel bei Sportlern oder gesunden Menschen, die in einem Zustand des Schlafes sind - das ist eine physiologische Bradykardie, die durch ein gutes Training des Herzmuskels verursacht wird.

Das Pathologische wird von Herzerkrankungen begleitet, die letztlich zur Entstehung von Herzinsuffizienz führen. Über die Ursachen, Symptome von Bradykardie und Optionen für seine Behandlung, diesen Artikel.

AV-Blockade kann drei Schweregrade haben:

  • Ausgedrückt - Herzfrequenz weniger als 40 Schläge / Minute
  • Moderat - 40 bis 50 Schläge / Minute
  • Einfach - 50 bis 60 Schläge / Minute

Bei leichter und mittelschwerer Bradykardie entwickelt sich keine Durchblutung; das Herz zieht sich zusammen und drückt Blut mit ausreichender Kraft. Eine ausgeprägte Ursachen Störung der Arbeit aller Organe und Systeme, gibt es zahlreiche Durchblutungsstörungen, die mit ihrem Sauerstoffmangel verbunden sind, da die Menge an Sauerstoff, die mit Blut zu den Geweben kommt für das normale Leben des menschlichen Körpers unzureichend ist. Ausgeprägte Bradykardie wird von Blässe der Haut und der Schleimhäute begleitet, es kann zu Krämpfen und Bewusstlosigkeit kommen .

Ursachen von Bradykardie

Der ätiologische Faktor in der Entwicklung der Bradykardie ist die Unterbrechung der Operation des Sinusknotens, die elektrische Impulse für den normalen Betrieb des Herzens erzeugt (ihre Frequenz beträgt normalerweise mehr als 60 pro Minute) oder eine Verletzung des Fortpflanzungsprozesses dieser Impulse entlang des Leitungssystems des Herzens. Die Hauptursachen für dieses Symptom können in die Formen der Bradykardie unterteilt werden:

Extrakardiale Form

Eine solche Bradykardie entwickelt sich, wenn:

Organische Form

  • Myokardinfarkt
  • Kardiosklerose , Myokarditis und Myokarddystrophie (tragen zur Entwicklung von degenerativen Veränderungen im Sinusknoten aufgrund der Bildung von narbigen Veränderungen bei).

Eine Bradykardie ist meist auf eine Schädigung des Sinusknotens oder auf eine Pathologie des Reizleitungssystems des Herzens zurückzuführen (Blockade).

  • — возникает в случаях, когда частота электрических импульсов в данном узле снижается, что не соответствует естественным потребностям организма. Schwacher Sinusknoten - tritt in Fällen auf, in denen die Frequenz von elektrischen Impulsen in einem gegebenen Knoten abnimmt, was nicht den natürlichen Bedürfnissen des Körpers entspricht. In diesem Fall kann es eine Sinusbradykardie geben, bei der das Herz normal kontrahiert wird, aber selten, sowie das Versagen des Knotens und der sinoatrialen Blockade (der Knoten funktioniert, aber seine Impulse breiten sich nicht durch das Reizleitungssystem des Herzens aus).
  • — брадикардия может являться следствием блокады сердца (нарушение проведения импульсов от предсердий к желудочкам), при этом не все импульсы достигают желудочков (неполная блокада) либо же все электрические импульсы не проходят к желудочкам (полная блокада), при этом желудочки сокращаются изолированно друг от друга. Blockade des Herzens - eine Bradykardie kann eine Folge von Herzblockaden (Verletzung von Impulsen von den Vorhöfen zu den Ventrikeln) sein, und nicht alle Impulse erreichen die Ventrikel (unvollständige Blockade) oder alle elektrischen Impulse gehen nicht in die Ventrikel (vollständige Blockade), während die Ventrikel sich vereinigen von einem Freund.

Medizinische Bradykardie

Die Ursache der Drogen-Bradykardie kann übermäßige Einnahme bestimmter Medikamente sein:
  • Chinidin
  • Herzglykoside (Digoxin, Strofantin, Corligon, Digitoxin)
  • β-Adrenoblocker (Timolol, Bisoprolol, Propranolol, Atenolol, Acebutolol, Metoprolol, Esmolol, Betaxolol, Pindolol, Sotalol, Nadolol, Esatenolol)
  • Morphin
  • Kalziumkanalblocker (Nifedipina, Verapamil),
  • Sympathikolytika (Brethilat, Reserpin, Raunatin, etc.)
  • Antiarrhythmika (Amiodaron, Phenytoin, Prokainamid, Dronedaron, Propafenon, Trimecain, Adenosin, etc.)
Nach ihrem Rückzug stoppt die Bradykardie von selbst und benötigt keine Behandlung.

Toxische Bradykardie

Die Bradykardie der toxischen Genese entwickelt sich mit dem extremen Grad der Intoxikation des Körpers:

  • Urämie (schwere Vergiftung des Körpers mit Produkten des Proteinstoffwechsels durch eingeschränkte Nierenfunktion)
  • Intoxikation mit Hepatitis (siehe, wie Hepatitis C übertragen wird )
  • markierte Vergiftung bei Infektionskrankheiten - Sepsis, Typhus, Grippe
  • Vergiftung mit Phosphaten, die die Impulse im Herzmuskel verlangsamen (siehe, wie Haushaltschemikalien die Gesundheit beeinflussen )
  • manchmal kann Bradykardie durch Hyperkaliämie oder Hyperkalzämie (erhöhte Konzentration von Calcium oder Kalium im Blut) verursacht werden.

Physiologische Bradykardie bei gesunden Menschen oder Sportlern

Bei Personen mit schwerer körperlicher Arbeit, gut trainierten Personen, Sportlern kann eine seltene Herzkontraktion die Norm sein (35-40 Schläge pro Minute am Tag), da das Herz zu maximalen Belastungen gezwungen ist und seine seltene Reduktion ausreicht, um Gewebe und Zellen mit Blut zu versorgen des gesamten Organismus. Die Gründe dafür sind die vegetative Regulation des Herzrhythmus bei Profisportlern.

Physiologische Reduktion der Herzfrequenz kann mit Exposition gegenüber:

Bei manchen Menschen ist ein Puls von weniger als 60 pro Minute die Norm, dh ein physiologisches Merkmal, da eine solche Bradykardie sie nicht stört, Schwindel, Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Ohnmacht nicht zeigt.

Andere Arten von Bradykardie

Ältere Bradykardie tritt bei älteren Menschen auf und ist die Ursache für eine natürliche Alterung des Körpers.
Idiopathische Bradykardie ist eine Verlangsamung des Herzrhythmus einer ungeklärten (nicht diagnostizierten) Genese.

Symptome von Bradykardie

Die Hauptmanifestationen, Zeichen, Symptome der Bradykardie sind:

  • Angriffe von Morgagni-Edessa-Stokes, begleitet von Verlust des Bewusstseins und Schwindel, die in der Anwesenheit einer Abnahme des Impulses entstehen;
  • das Vorhandensein einer Instabilität des arteriellen Blutdrucks (Hypertonie, Hypotonie), die schwierig zu behandeln ist und vor dem Hintergrund einer Abnahme der Herzfrequenz auftritt;
  • erhöhte Ermüdung des Körpers (verminderte Toleranz gegenüber körperlicher Belastung), die vor dem Hintergrund einer Abnahme der Herzfrequenz auftritt;
  • Vorhandensein von Symptomen des chronischen Kreislaufversagens auf dem Hintergrund einer Bradykardie, schwer auf konservative Therapie zu reagieren;
  • Die Attacken der Angina pectoris, die bei der Anstrengung oder sogar in der Ruhe entstehen.

Eine Bradykardie mittleren Schweregrades verursacht normalerweise keine Durchblutungsstörung und manifestiert sich klinisch nicht. Eine Symptomatologie tritt gewöhnlich auf, wenn der Puls weniger als 40 Schläge pro Minute beträgt und der Patient am häufigsten organische Herzläsionen aufweist. In diesem Fall hat Bradykardie ausgeprägte klinische Symptome:

  • Schwäche Bradykardie Symptome Behandlungsgründe
  • Müdigkeit
  • häufiger Schwindel
  • Gefühl von Luftmangel
  • Ohnmacht und Ohnmacht
  • Möglich ist auch das Auftreten von Kurzatmigkeit
  • Schmerzen in der Brust
  • verringerter oder erhöhter Blutdruck
  • Gedächtnisschwäche
  • Aufmerksamkeit
  • kurzfristige Sehstörungen
  • Anfälle von verwirrtem Denken

Bei einer Schwächung der kontraktilen Funktion des Herzmuskels und einer Verletzung der Blutzirkulation im Gehirn kommt es zu einer Hypoxie. In diesem Fall können die Symptome der Bradykardie durch Bewusstseinsverlust, Anfälle (Attacken von Morgagni-Adams-Stokes) ergänzt werden. Diese Zustände sind gefährlich für den Patienten, indem sie die Atmungs- und Herzaktivität stoppen.

Diagnose

Der Therapeut zeigt die Anzeichen von Bradykardie bei der Untersuchung und Sammlung von Patientenbeschwerden - ein seltener Puls, Herztöne von üblicher Klangfülle, möglicherweise Atemrhythmusstörungen. Dann wird die Konsultation des Kardiologen empfohlen. Methoden der Diagnose:

  • — позволяет зафиксировать урежение частоты сердцебиения, наличие атриовентриуклярной или синоатриальной блокады. EKG - ermöglicht es Ihnen, die Abnahme der Herzfrequenz, die Anwesenheit von atrioventrikulären oder sinuatrialen Blockade zu beheben. Eine Bradykardie kann nicht immer mit Hilfe eines einzigen EKGs erkannt werden, bei Verdacht auf eine 24-Stunden-EKG-Überwachung.
  • показано при органической форме брадикардии. Der Ultraschall des Herzens wird mit der organischen Form einer Bradykardie gezeigt. Ultraschall-Echokardiographie kann die Zunahme der Herzgröße, Verringerung der Auswurffraktion von weniger als 45%, degenerative und sklerotische Veränderungen im Myokard bestimmen.
  • — оценивает прирост частоты пульса при заданной физической нагрузке. Laden Fahrrad Ergometrie - schätzt die Erhöhung der Pulsfrequenz bei einer gegebenen physischen Belastung.
  • — если методы ЭКГ и холтеровского мониторирования не выявляют преходящих блокад, проводится чреспищеводное электрофизиологическое исследование, которое позволяет исследовать проводящие пути сердца, выявить функциональный или органический характер брадикардии. PEEPI - wenn die EKG- und Holter-Überwachungsmethoden keine vorübergehenden Blockaden nachweisen, wird eine elektrophysiologische transösophageale Untersuchung durchgeführt, die es ermöglicht, die Leitbahnen des Herzens zu untersuchen, um den funktionellen oder organischen Charakter der Bradykardie aufzudecken.

Behandlung von Bradykardie

  • , а также брадикардия, имеющая среднюю степень выраженности, не сопровождающиеся при этом клинической симптоматикой, не нуждаются в консервативном лечении. Funktionelle Bradykardie , sowie eine moderate Bradykardie, die nicht von klinischen Symptomen begleitet wird, benötigen keine konservative Behandlung.
  • нуждается, прежде всего, в лечении основного заболевания. Bradykardie der organischen, toxischen oder extrakardialen Genese benötigt vor allem die Behandlung der Grunderkrankung.
  • требует отмены препаратов, которые вызвали брадикардию (или коррекции их приема). Drug Bradykardie erfordert die Rücknahme von Medikamenten, die Bradykardie verursacht (oder Korrektur ihrer Verabreichung).

Für die Behandlung von schwerer Bradykardie begleitet von hämodynamischen Störungen (Schwindel, Schwäche, verringerter Druck), wird gezeigt:

  • Atropin (intravenöse Injektion des Arzneimittels - 0,5 mg 0,1% ige Lösung)
  • Isadrin (intravenös bei 2-20 μg / min in 5% der Glucoselösung)
  • Zubereitungen von Ginsengwurzel, Belladonna, Eleutherococcus, Koffein - in individuell ausgewählten Dosen
  • Tropfen Zelenin - wird für moderate Bradykardie, VSD und chronische Herzinsuffizienz verwendet. Die Zusammensetzung dieser Pflanze krampflösend ist eine Maiglöckchen Tinktur, Baldrian, Belladonna.

— количество атропина при необходимости может увеличиваться до 3 мг. Atropin - die Menge an Atropin kann bei Bedarf bis zu 3 mg erhöht werden. Patienten, die Myokardinfarkt, Atropin, sollten mit Vorsicht angewendet werden, da diese Behandlung eine Verschlechterung der Myokardischämie und eine Zunahme der Bereich ihrer Zerstörung verursachen kann.

— эффективное воздействие на сократимость сердца оказывают бета-адреностимуляторы (изопреналин). Iazdrin - die Beta-Adrenostimulantien (Isoprenalin) haben eine effektive Wirkung auf die Herzkontraktilität. Dieses Medikament sollte intravenös verabreicht werden. Wenn Bradykardie mit der Verwendung von Calciumantagonisten oder Beta-Adrenoblockern in Verbindung gebracht wird, wird Glucagon intravenös injiziert. Bei Intoxikation mit Beta-Adrenoblockern wird ebenfalls Glucagon verabreicht (die Dosis wird vom Arzt individuell berechnet).

Bei Asystolie (fehlende Herzkontraktion) ist Notfallhilfe erforderlich - ein Anruf des Reanimationsteams, das die Stimulation durchführt.

Temporäre endokardiale Stimulation wird durchgeführt, indem eine endokardiale Elektrode durch das Lumen der endokardialen Elektrode in das rechte Herz eingeführt wird (Katheterisierung der oberen Hohlvene durch die Vena subclavia oder Jugularis). Wenn eine vorübergehende vorübergehende endokardiale Stimulation nicht möglich ist, wird eine perkutane Stimulation empfohlen. Und wenn es nicht möglich ist (oder wenn es unwirksam ist), ist eine intravenöse Injektion von Adrenalin angezeigt (die Dosis wird vom Arzt berechnet).

Die Angriffe von Morgagni-Adams-Stokes werden von Intensivpflegeteams unterdrückt, wobei eine Reihe von Medikamenten genauso verschrieben wird wie beim Stoppen der Blutzirkulation. Bei Bedarf eine indirekte Massage des Herzens.

Das Vorhandensein einer vollständigen AV-Blockade wird für die Stimulation empfohlen. In diesem Fall wird dem Patienten die operative Behandlung einer Bradykardie gezeigt, deren Hauptzweck die Installation eines Elektrokardiostimulators ist, ein Gerät, das ein künstlicher Herzschrittmacher ist. Er unterstützt oder belastet das Herz eines kranken Menschen mit dem physiologischen Rhythmus der Herzkontraktionen. Der Herzschrittmacher ist ein Mikroprozessor, der elektrische Impulse für die normale Stimulation des Herzmuskels erzeugen kann.

Was ist die Gefahr einer Bradykardie?

Bei mäßiger oder physiologischer Bradykardie ist die Prognose befriedigend. Das Vorhandensein von organischen Herzläsionen beeinträchtigt die Prognose. Ernsthaft belastet die Folgen der Bradykardie, das Vorhandensein von Angriffen Morgagni-Adams-Stokes, wenn nicht das Problem der Durchführung elektrischer Stimulation gelöst. Heterotope Tachyarrhythmien in Kombination mit Bradykardie erhöhen die Wahrscheinlichkeit von thromboembolischen Komplikationen. Mit einer anhaltenden Abnahme des Herzschlagrhythmus ist es möglich, eine Behinderung des Patienten zu entwickeln.

Werden sie mit einer Bradykardie zur Armee gebracht?

In der Liste der Krankheiten, wenn der Wehrpflichtige als für den Militärdienst ungeeignet betrachtet wird, fehlt eine Bradykardie, da dies keine Krankheit, sondern ein diagnostisches Zeichen für Pathologien des Herzens ist. Bei der Diagnose einer Bradykardie sollte sich eine junge Person einer CAS-Untersuchung unterziehen, und nur auf der Grundlage der erkannten / nicht erkannten Krankheit wird die Frage der Gebrauchstauglichkeit entschieden. Nach Art. 42-48 junge Männer mit Erkrankungen - AV-Blockade und Syndrom der Sinusknotenschwäche - gelten als dienstuntauglich. In Ermangelung dieser Pathologien ist der Wehrpflichtige nicht vom Militärdienst befreit.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet