Was können Sie stillende Mutter essen


Siehe auch:


Jede Frau, die kürzlich Mutter geworden ist, hat viele Fragen, was eine stillende Mutter essen kann. Die meisten Frauen glauben, dass es sich lohnt, sich an eine sehr strenge Diät zu halten. Es sollte sofort gesagt werden, dass es kein Produkt gibt, das, wenn es von Müttern genommen wird, immer und alle Babys negative Folgen hat.

Es gibt nur bestimmte Lebensmittelgruppen, die möglicherweise zu Komplikationen führen können. Dies kann jedoch auf die individuelle Disposition der Mutter und entsprechend ihres Kindes zurückzuführen sein. Dies betrifft das Vorhandensein von allergischen Reaktionen in der Mutter selbst bei einigen Produkten, und natürlich versucht die Frau, diese auch zu vermeiden.

Was die bekannten Einschränkungen wie Gurke oder Kohl usw. angeht, so sagen heute alle Stillexperten, dass der Körper einer schwangeren Frau und einer stillenden Mutter oft vorschreibt, dass sie essen müssen, um die vollständige Versorgung des Babys mit gesunden Substanzen sicherzustellen und nicht eine negative Reaktion bei einem Kind verursachen.

Und wenn Mami auf ihren Körper hört und sie wirklich etwas wollte - probiere alles, aber die Hauptsache in Maßen und folge der Reaktion des Babys. Wenn die Haut oder der Gastrointestinaltrakt eines Kindes eine unzureichende Reaktion hervorruft - denken Sie daran, dass es gefährdet in die Diät fiel und verwenden Sie dieses Produkt nicht mehr. Und mit der Zeit kann sich die Reaktion des Babys ändern, was in den ersten 3 Monaten der Fütterung zu einer negativen Reaktion geführt hat. Nach sechs Monaten kann der Zustand des Kindes in keiner Weise ausgedrückt werden. Betrachten Sie die aufregendsten Fragen junger Mütter zu diesem Thema - was nicht zu essen ist, was vor allem in den ersten Monaten möglich ist.

Schon im ersten Monat der Fütterung eines Neugeborenen - was ist besser zu essen?

  • Brot - Kleie, Weizen-Roggen, Weizen, nicht reichhaltig, Waffelkekse
  • Gemüse - gekochte und gedünstete Zucchini, Blumenkohl, Kartoffeln, Karotten, Kohl in begrenzten Mengen
  • milchfreies Getreide oder Milch (bei rekonstituierter Milch 1: 1 mit Wasser)
  • mageres Fleisch - Rindfleisch, Kalbfleisch, Huhn ohne Haut in gekochter Form
  • Suppe - auf schwacher Brühe oder vegetarisch ohne zu braten
  • Milchprodukte - nur Milchprodukte ohne Konservierungsstoffe und Zusatzstoffe, natürlicher Hüttenkäse, weißer Joghurt, Kefir, Ryazhenka.
  • Getränke - Kräutertees mit Dill, Kümmel, Anis, Kompotte von Äpfeln, Trockenfrüchten, schwach gebrühten Tee

Was kann nicht im ersten Monat der Fütterung sein: Stillzeitmenü für Frauen

  • Vollmilch
  • Kaffee, starker Tee
  • Laden Sie Säfte und Kompotte
  • kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol
  • Joghurt mit Füllstoffen
  • irgendein süßes Gebäck
  • geräucherte, fetthaltige Konserven
  • Würste, reichhaltige Brühen
  • roter Fisch, Meeresfrüchte

Was für Obst kannst du für eine stillende Mutter essen?

Es gibt unterschiedliche Meinungen über die Verwendung von Obst. Einige Experten meinen, es sei unmöglich, Obst bis zu 3 Monate in einer rohen Form zu essen.

Auf jeden Fall sollte man mit exotischen Früchten wie Mango, Kiwi, Avocado, Carambola, Pampelmuse, Rambutan sowie Zitrusfrüchten besonders vorsichtig sein - das ist eine bekannte Tatsache. Das Verdauungssystem der Mutter und ihres Kindes ist leichter zu verdauen und der Körper wird durch den Verzehr von Früchten, die in ihrem Geburtsland wachsen, sehr begünstigt. Aufgrund seiner Fremdheit können Früchte aus Übersee zu einem zusätzlichen Risikofaktor für das Auftreten von Verdauungsstörungen oder allergischen Reaktionen werden.

Für Babys, die in Florida oder Spanien geboren sind, sind Orangen die Hauptnahrungsmittel für Babys. Vergessen Sie auch nicht, dass importiertes Obst, Gemüse und Gemüse häufig ohne ordnungsgemäße Kontrolle in den Regalen unserer Filialen ankommen. Sie werden von speziellen Chemikalien verarbeitet, deren Gefahren für Hersteller und Lieferanten absichtlich geräuschlos sind. Dies ist Methyl, Methylbromid. Schwefeldioxid.

Kann ich Äpfel?

Es gibt die Meinung, dass Äpfel und Bananen abführend wirken und Gasbildung verursachen, dies sind jedoch ausschließlich individuelle Besonderheiten des menschlichen Verdauungssystems. Daher können Äpfel gegessen werden, und nach 10 Monaten müssen Sie sie in die Ernährung Ihres Babys aufnehmen. Wenn die Mutter auf rote Früchte allergisch ist, sollten sie natürlich ausgeschlossen werden. Dies ist jedoch selten. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft nicht allergisch auf sie war, dann auch beim Füttern nicht. Essen Sie also auf die Gesundheit von Äpfeln jeglicher Farbe, aber wenn Mami ernste Sorgen über rote Früchte hat, reinigen Sie die Schale. Einige Stillexperten empfehlen nur in den ersten 10 Tagen oder sogar im ersten Monat nach der Geburt des Kindes, Äpfel nicht in roher Form zu essen, sondern nur in gebackener Form.

Kann stillende Mutter Bananen?

In der Entbindungsklinik werden Frauen davor gewarnt, Bananen, Äpfel und Zucchini zu essen. Dies ist übermäßige Vorsicht, ungerechtfertigt, Sie können Bananen essen und sogar brauchen. Dies ist eine sehr nützliche Frucht, die viele Nährstoffe, Mineralsalze, Vitamine und sogar Meskalin enthält - eine Droge des Glücks, so dass viele Menschen nach der Verwendung eine bessere Stimmung, Kraft und einen kräftigen Körper haben. Besonders lecker und nützlich für Mami, um einen Cocktail aus Joghurt und Banane zu trinken, der mit einem Mixer oder Mixer hergestellt wird.

Beim Kauf von Produkten, sogar Joghurt, sollten Sie auf die Anwesenheit von Konservierungsmitteln und Farbstoffen, künstlichen Aromen, Geschmacksverstärkern und Aroma achten. Der Süßstoff Aspartam, den einige Hersteller in Milchprodukten haben, ist besonders gefährlich. Heute gibt es auf unserem Markt viele skrupellose Produzenten von Lebensmitteln mit schlechter Qualität. Keine Ausnahme, und Joghurt, wenn Sie sich für dieses Produkt entscheiden, ist es einfacher, einfachen Joghurt ohne Zusatzstoffe zu bevorzugen. Die beste Art, Kefir zu kaufen, etwas Zucker oder Honig hinzuzufügen oder Marmelade und Bananen - mit einem Mixer zu schlagen und zu verwenden, jedoch in kleinen Mengen. Es ist sehr lecker und viel gesünder als jeder Industriejoghurt.

Ist es möglich, Erdbeeren, Kirschen, Kirschen zu stillen?

  • Erdbeeren Beim Stillen kann Mutter keine Erdbeeren essen - ein weiterer Mythos. Wenn diese Beere in Ihrem Landhaus gewachsen ist oder Sie sie in der Sommersaison von Ihrer Großmutter auf dem Markt gekauft haben, können Sie natürlich 5 - 7 Beeren probieren und die Reaktion des Babys sehen. Wenn Sie einen halben Eimer essen, können Sie natürlich nicht nur das Baby bestreuen ... Alles ist in Maßen gut und Sie sollten keine leckeren und gesunden Früchte während der Vegetationsperiode ablehnen. Diese Beere ist sehr reich an Vitamin C, sie ist mehr drin als in Überseeorange.
  • Süßkirsche und Kirsche In dem Sinne, dass alles Rote verboten ist, erschreckt es viele Mütter, aber auch die Reaktion auf die roten Früchte ist sehr individuell. Pigmente, die Obst und Gemüse wie jedes Allergen eine rote Farbe verleihen, können bei einem Kind mit einer erblichen Veranlagung eine Reaktion hervorrufen oder wenn Mutter mit einer köstlichen Delikatesse hungrig ist. Eine Frau kann ein paar Beeren von Kirschen oder Kirschen essen, um zu überprüfen, dabei sind diese sehr schmackhaft und notwendig für die Körperfrüchte.
  • Wassermelonen, Cantaloupe - für eine Frau, die stillt, sind wirklich sehr kontroverse Produkte. Frühe Wassermelonen sind heutzutage auch für einen gesunden Menschen gefährlich zu essen, denn ohne eine Masse von Chemikalien in unserer Zeit ist es unmöglich, Melonenfrüchte anzubauen. Das Land, auf dem sie wachsen, ist oft erschöpft und die landwirtschaftlichen Erzeuger geben Millionen Rubel allein für Chemikalien aus, die nicht in den ersten Wassermelonen und Melonen entfernt werden, sondern sich ansammeln. Wenn Sie wirklich Wassermelone wollen, essen Sie es Mitte August oder September. Bei der Melone handelt es sich um ein sehr schweres Produkt, das nur leicht und getrennt von anderen Produkten verzehrt werden kann.

Kann das Stillen Gurken, Kohl, Tomaten essen?

Welche Art von Gemüse kann stillende Mutter? Bis das Baby 3 Monate alt wird, kann die Verwendung von Weißkohl, Gurken und Zucchini bei Mutti übermäßige Blähungen und Koliken verursachen, da sie viel Ballaststoffe enthalten und abführend wirken. Dies ist die Meinung vieler Frauen.

  • Kohl Weißkohl, Kann Mutter melken Vor allem im Winter ist es ein unersetzliches Produkt, es enthält viele Vitamine, insbesondere Vitamin C und Folsäure. Und Borschtsch und gedünstete, Sauerkraut-traditionelle Gerichte, ohne die es im Winter nicht geht. Es gibt keinen Grund, die Verwendung dieses Produkts zu verweigern. Wenn der Mutter- oder Babykohlverbrauch zu vermehrter Gasbildung führt, fügen Sie Kümmel hinzu, um Blähungen zu reduzieren.
  • Gurken Gurken-Duett mit Kohl - die Anführer in der Liste der verbotenen Lebensmittel. Grünkot und Jeepbaby sind vorhanden - sagen viele Frauen. Der Grund für schaumige grünliche Stühle oder Gaziki kann sein, wenn das Baby keine fetthaltige Milch zurückerhält und zu viel Frühmilch enthält, oder weil die Mutter keine Milch hat. Einige Studien zeigen, dass eine Unverträglichkeit gegenüber Fremdprotein, die in Mischungen oder in der Muttermilch enthalten ist, eine Veränderung des Stuhlgangs bewirkt und nicht schlechte Gurken mit Kohl. Sie können jedes Gemüse essen, das dem weiblichen Körper vertraut ist, insbesondere nach 3 Monaten eines Kindes, und nicht durch Vorurteile beeinflusst werden.
  • Tomaten Es ist auch ein verbotenes Produkt für Mutter wegen des roten Pigments, und in der Tat ist Lycopin, das ihnen diese allergische rote Farbe gibt, ein einzigartiges Mittel. Es ist ein Antioxidans, das für den wachsenden Körper und für Mamas Gesundheit so wichtig ist. Darüber hinaus sind Tomaten sehr reich an Vitamin C, in einer Tasse frisch gepressten Saft ist die Hälfte des Tageswerts dieses Vitamins, nur dass es nicht mit leerem Magen konsumiert werden kann. Die einzige Warnung vor dem Konsum von stillenden Müttern ist, Nitratgemüse zu kaufen und zu essen. Um hochwertige Tomaten zu wählen, müssen Sie einige Regeln kennen:

Je dicker die Schale einer Tomate ist, desto mehr Nitrate enthält sie. Wenn das Fruchtfleisch mit weißlichen Streifen geschnitten wird, wenn das Gemüse beim Auftreffen des Bodens nicht deformiert wird und abspringt, die Haut dick ist und beim Drücken ein Finger am Finger bleibt, sind dies Anzeichen für übermäßige Chemikalien in dieser Tomate und eine solche zweifelhafte Frau, die die Frau nicht verwendet .

Kann eine stillende Mutter Bier, Saft, Tee, Kaffee, Kwas, Kompott trinken?

Viele Frauen interessieren sich für die Frage, was Sie trinken sollen, wenn Sie stillen? Zur Erregung von Getränken, die eliminiert werden sollten, oder einer mageren Anzahl von Experten gehören - Kakao, Kaffee, heiße Schokolade, Coca-Cola und starker Tee.

  • Schokolade und Kakao . Dies sind wirklich die Getränke und Lebensmittel, die während der Fütterungsperiode begrenzt oder gar nicht konsumiert werden sollten. Erstens kann das Kind allergisch gegen Proteine ​​von Kakaobohnen sein, zweitens ist es ein sehr süßes Produkt, und während der Fütterung sollten die Süßigkeiten für Babys begrenzt sein.
  • Bier In unserem Land wird dieses Getränk von vielen Menschen als regelmäßiges, nicht schädliches, natürliches und praktisch alkoholfreies Getränk wahrgenommen, das an jeder Ecke verkauft und weit verbreitet wird. Denken Sie daran, dass dieses alkoholische Getränk in Russland nicht mehr natürlich produziert wird. Bier enthält viele schädliche Inhaltsstoffe, Konservierungsmittel, und es ist ein alkoholisches Getränk , das ein Kind nicht trinken kann. Was das alkoholfreie Bier betrifft, ist dies auch eine kontroverse Angelegenheit, denn damit dieses Getränk alkoholfrei wird, unterliegt es zusätzlichen Produktionsprozessen, wodurch es sich weit von dem nützlichen Naturprodukt entfernt, das Ihr Kind benötigt.
  • Kwas Es ist auch besser, dieses Getränk zu vermeiden, erstens ist es ein Produkt der Fermentation, dh überschüssige Hefe im Darm von Mutter und Kind, zweitens ist es auch kein natürliches Getränk, es ist speziell kohlensäurehaltig, es wird Kwas-Konzentrat für seine Herstellung verwendet, meistens hat es verschiedene E -additive Nur für den Fall, dass Kwas Malz, Hefe und Zucker enthält - wenn Sie wirklich wollen, können Sie diesen Kwas zwar trinken, aber nicht viel.
  • Saft Lagersaft - außer Geschmack hat nichts mit natürlich frisch gepresstem Gemüse- oder Fruchtsaft zu tun. Alle Säfte in den Regalen der Supermärkte werden aus Konzentraten hergestellt, bei deren Herstellung keine Früchte übrig bleiben, sondern nur der Geschmack und der Geruch sowie der Zusatz von Zucker, unnötigen synthetischen Vitaminen, Konservierungsmitteln oder zusätzlichen Bestandteilen. Sie können den Saft in einer kleinen Menge trinken und nur frisch gepresst - Karotte, Apfel, Granatapfel (siehe den Schaden des Speichersafts für Kinder ).
  • Kaffee und starker Tee. Es wird dringend empfohlen, dieses Getränk während des Stillens abzulehnen. Koffein dringt leicht in die Milch ein und führt zu erhöhter Reizbarkeit und schlechtem Schlaf bei einem Kind. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Koffein in Coca-Cola, Kaffee und starkem Tee zu Schlafstörungen bei Babys, Reizbarkeit und Erregung führt, was die Entwicklung des Nervensystems des Kindes beeinflussen kann.
  • Kompott Dies ist und was eine Frau während der Stillzeit trinken darf und sollte. Kompott aus Trockenfrüchten ist besonders nützlich. Wenn Kompott aus roten Beeren besteht, lohnt es sich, die Reaktion des Babys zu beobachten.

Ist es möglich zu melken, Eiscreme, Eier?

  • Milch Die Meinungen von Spezialisten in dieser Angelegenheit sind ebenfalls geteilt. Einige glauben, dass reine Kuhmilch, die eingelagert oder hausgemachtes Essen nicht verzehrt werden sollte, nur schwach angebrühten Tee oder eine kleine Menge von Getreide oder Kartoffelpüree verwendet werden darf. Andere glauben, wenn ein Kind nicht allergisch auf Kuhprotein reagiert (was durch eine spezielle Blutuntersuchung ermittelt werden kann), dann kann die stillende Mutter Milch trinken und auch Hüttenkäse, fettarme saure Sahne und Sauermilchprodukte verwenden. Wenn ein Kind einen Ausschlag hat, sollten Sie Milchprodukte für 7 Tage von der Diät ausschließen. Wenn die Haut des Kindes gereinigt wird und der Ausschlag durchgeht, sollten Sie die Analyse bestehen lassen, um zu klären, ob eine Allergie gegen Milchkuhprotein vorliegt.
  • Eiscreme Wenn ein Kind eine Allergie gegen Kuhprotein hat, kann Eis während des Stillens natürlich nicht gegessen werden. Es ist jedoch eine interessante Tatsache, dass in letzter Zeit eine große Menge Palmöl von unseren inländischen Herstellern zu Eiscreme hinzugefügt wurde, was auf dem Verpackungsetikett oft nicht erwähnt wird. Und der Schaden dieser Art von Öl ist seit langem bewiesen.

Palmöl, das Teil vieler Milchprodukte ist, ist das stärkste Karzinogen. Die meisten Industrieländer haben ihre Verwendung in der Lebensmittelindustrie aufgegeben, was notwendigerweise auf das Etikett bei seiner Hinzufügung hinweist. Palmöl wird jährlich zu Hunderttausenden Tonnen nach Russland exportiert. Die größten Quellen für Palmöl sind Eiscreme und Margarine. Als Folge davon bilden Gebäck - Kekse, Kuchen, Torten, Kondensmilch - und in letzter Zeit Milch, Hüttenkäse und saure Sahne. In Lebensmitteln sollte der Palmölgehalt normalisiert werden und in der Zusammensetzung auf dem Etikett wiedergegeben werden. In Russland wird eine Person jedoch häufig einer unverschämten Täuschung ausgesetzt und erhält keine objektiven Informationen.

  • Ist es möglich Eier? Eine stillende Frau kann höchstens 1 Ei pro Tag essen, wenn das Kind nicht allergisch auf Hühnerprotein reagiert. Dies kann auch mit einer Blutuntersuchung überprüft werden. Es ist ratsam, die meisten frischen Hühnereier zu verwenden, die Sie überprüfen können, indem Sie die Eier in ein Glas Wasser fallen lassen. Wenn das Ei frisch ist, sinkt es, wenn es auftaucht, bedeutet es, dass es bereits mehr als 20 Tage alt ist. Vor der Verwendung sollten die Eier nur nach der Wärmebehandlung gewaschen und gegessen werden.

Kann ich Samen und Nüsse haben?

Sowohl Sonnenblumenkerne als auch Nüsse sind nach Milch und Eiern die zweithäufigste Allergenität. Um keine Allergie gegen pflanzliches Eiweiß zu provozieren, können Sie eine stillende Mutter maximal essen - nicht mehr als 2-3 Nüsse pro Tag. Besonders häufig sind Frauen von Walnüssen abhängig, da es die wichtigste Quelle für Vitamin C ist, pflanzliche Fette, und außerdem die Laktation unterstützt. Aber in Maßen ist alles gut, das gilt für absolut alle Produkte, die stillen. Wenn bei der Mutter saisonale Allergie gegen Gräserpollen - Pollinose auftritt, kann die Verwendung von Samen auch eine allergische Reaktion hervorrufen. Wenn es keine Allergie gibt, kann eine kleine Menge Samen verbraucht werden.

Wir können also schließen, bis auf alle bekannten schädlichen Produkte wie Würste, Wurstwaren, Räucherfleisch, Konserven, Kaffee, Alkohol und Produkte mit verschiedenen chemischen Zusätzen - Sie können alles essen, aber in Maßen nur ein neues Produkt pro Tag hinzufügen , um die Reaktion des Babys leichter feststellen zu können.

10 Kommentare

  1. Guten Tag.
    Nachdem wir erfahren haben, dass wir bei GV sind, untersagte der Pädiatrische Genicologe kategorisch das Essen von Truthahn und Hühnchen als Krankenpfleger (jeden Industriestaubvogel), weil Sie werden mit Soja gefüttert. А соя содержит растительный гормон, аналогичный женского, — это может вызвать преждевременное половое созревание у девочек.
    Frage Почему только мясо нельзя, а как же тогда яйца птиц? Как растительный гормон может заменить человеческий и запустить механизм полового созревания, его структура не идентична по определению: гормон это как ключ в замке — если ключ сломан, замок не открыть.
    По той же причине запретила и самому ребенку до 8 лет есть птицу пром.производства, продукцию нестле, данон и всё вообще ныне производимое, содержащее сою.
    Danke.

  2. Ein interessanter Artikel. Der Autor hat dies nicht berücksichtigt, die meisten Säuglingsanfangsnahrung für Babys, die in der Russischen Föderation verkauft werden, enthalten Palmöl. Mit diesem wie zu sein?

  3. Hallo! Ich bin sehr interessiert an der Frage, wie schädlich Alkohol mit HB ist und wie er durch Milch zum Kind gelangt. Die Tatsache, dass Alkohol grundsätzlich großen Schaden anrichtet, ist verständlich, aber wie sehr ist er schädlich, und ist es zulässig, dass ein Teil davon nach einer bestimmten Zeit zwischen den Fütterungen mit HB auftritt? Ich wäre Ihnen für Ihre Antwort sehr dankbar, da es äußerst schwierig ist, entsprechende Informationen im Internet zu finden.

    • Irina las einmal, dass ein Glas Rotwein in das Blut gelangt und in etwa 3 bis einigen Stunden daraus gewonnen wird. Bei Schaumweinen ist diese Zahl höher, sie kommen in etwa 1,5 Stunden heraus. Deshalb erlaubte ich den Guards ein Glas Wein, nachdem ich für die Nacht geschlafen hatte, als die längste Zeit zwischen den Fütterungen lag. Andere Getränke werden nicht empfohlen. Bier ist auch nicht zu empfehlen, ich schweige über starken Alkohol.

Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *