Enzephalopathie des Gehirns: Symptome, Behandlung, Ursachen, Folgen


Wenn man in der Schlussfolgerung des Arztes das Wort "Enzephalopathie" sieht, beginnen die Patienten nach Antworten auf Fragen darüber zu suchen, was es ist, ob es behandelt werden sollte und welche Konsequenzen es haben könnte. Besonders besorgte Eltern von Neugeborenen, da die meisten von ihnen wissen, dass diese Krankheit irgendwie mit dem Gehirn verbunden ist, aber wie viele keine Ahnung haben.

Was ist Enzephalopathie und was ist das?

Enzephalopathie ist eine Schädigung von Gehirnzellen, die durch die Einwirkung schädigender Faktoren verursacht wird und zu einer Störung der Funktion der Gehirnstrukturen führt. Es ist keine unabhängige Krankheit, sondern ein Syndrom, das durch eine Vielzahl von Ursachen verursacht werden kann. Die meisten Formen der Enzephalopathie entwickeln sich eher langsam und können leicht behandelt werden, indem ein provozierender Faktor eliminiert wird. Einige Formen, z. B. toxische, hepatische, diabetische Enzephalopathie ohne Behandlung, können zu Komaentwicklung und Tod führen.

Im Zentrum der Entwicklung von Hirnschäden steht die geringe Resistenz gegenüber längerer Sauerstofffreiheit (Hirntod tritt 6 Minuten nach Absetzen des Blutflusses auf) und die hohe Empfindlichkeit gegenüber toxischen Substanzen. Infolge akuter oder chronischer Hypoxie (Sauerstoffmangel) sterben Zellen ab, was zu Störungen der Hirnfunktionen führt.

может развиться в результате: Hypoxie kann sich entwickeln als Folge von:

  • Herzstillstand
  • Beeinträchtigung der Belüftung
  • anhaltende Störung der Hirndurchblutung.

может быть обусловлено: Toxische Effekte auf das Gehirn können folgende Ursachen haben:

  • der Einfluss von giftigen Substanzen von außen (Alkohol, Drogen)
  • Toxine im Körper für verschiedene Krankheiten (Leber-und Nierenerkrankungen, diabetische Ketoazidose, schwere Infektionskrankheiten) gebildet.

Fast jede Verletzung der inneren Konstanz des Körpers kann eine schädigende Wirkung auf die Gehirnzellen haben. Im Zusammenhang mit der Natur des kausalen Mechanismus werden die folgenden Formen der Enzephalopathie unterschieden.

  • развивается в результате прекращения доставки кислорода в головной мозг. Hypoxische Enzephalopathie entwickelt sich als Folge der Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr zum Gehirn. Diese Gruppe umfasst perinatale, postresuszitative Asphyxie-Enzephalopathie.
  • возникает при нарушении кровотока по сосудам головного мозга. Die vaskuläre (dyscirculatory) Enzephalopathie tritt auf, wenn der Blutfluss in den Gefäßen des Gehirns gestört ist. Es umfasst venöse, atherosklerotische, hypertone Formen.
  • — вследствие отравления различными ядами и химикатами (свинец, окись углерода – угарный газ, хлороформ и др), алкоголем, наркотическими веществами. Giftig - aufgrund von Vergiftungen mit verschiedenen Giften und Chemikalien (Blei, Kohlenmonoxid - Kohlenmonoxid, Chloroform, etc.), Alkohol, Drogen.
  • – вследствие отравления мозга продуктами обмена веществ, не выводящимися из организма. Toxicometabolisch - aufgrund einer Gehirnvergiftung durch Stoffwechselprodukte, die nicht aus dem Körper ausgeschieden werden. Isolieren Bilirubin Enzephalopathie bei hämolytischen Erkrankungen des Neugeborenen, Leber mit Hepatitis, Leberzirrhose , Urämie bei akuter oder schwerer chronischer Niereninsuffizienz, Hyper - und Hypoglykämie bei Patienten mit Diabetes mellitus.
  • развивается сразу или спустя некоторое время после травм черепа. Posttraumatisch entwickelt sich sofort oder nach einiger Zeit nach dem Schädeltrauma.
  • – вследствие воздействия ионизирующего излучения. Strahlung - aufgrund der Auswirkungen ionisierender Strahlung.

Enzephalopathie bei Kindern - perinatale Enzephalopathie (PEP)

Diese Form wird auch hypoxisch-ischämische Enzephalopathie genannt. Dies ist eine Verletzung der Gehirnfunktion, entwickelt unter dem Einfluss ungünstiger Faktoren, die den Fötus ab der 28. Schwangerschaftswoche, bei der Geburt und bis zu 8-10 Lebenstagen des Neugeborenen betreffen.

Der Schweregrad kann leicht, mittelschwer und schwer sein. Im Laufe des Prozesses werden akute (bis zu 1 Monat), frühe regenerative (3 bis 4 Monate) und späte Erholungsphasen (12 bis 24 Monate) isoliert.

Laut einigen Autoren zeigt eine Diagnose der perinatalen Enzephalopathie 30 - 70% der Neugeborenen.

Ursachen der Enzephalopathie bei Kindern:

  • – хронические заболевания матери (диабет, пороки сердца, пиелонефрит и др), инфекционные заболевания (грипп, краснуха, туберкулез), вредные привычки, стрессы, токсикоз, гестоз, хроническая плацентарная недостаточность , угроза прерывания беременности, внутриутробные инфекции. Faktoren, die zu Hypoxie des Gehirns während der Schwangerschaft führen - chronische Erkrankungen der Mutter (Diabetes, Herzfehler, Pyelonephritis, etc.), Infektionskrankheiten (Influenza, Röteln, Tuberkulose), schlechte Angewohnheiten, Stress, Toxikose, Gestose, chronische Plazentainsuffizienz , Abortgefahr intrauterine Infektionen.
  • асфиксия новорожденного , длительный безводный промежуток с риском инфицирования околоплодных вод, заглатывание и вдыхание вод ребенком, стремительные или затяжные роды, преждевременная отслойка плаценты . Risikofaktoren bei der Geburt - Asphyxie eines Neugeborenen , eine lange wasserfreie Intervall mit einem Risiko der Infektion von Fruchtwasser, Verschlucken und Einatmen von Wasser durch ein Kind, schnelle oder langwierige Wehen, vorzeitige Ablösung der Plazenta .
  • – инфекционные заболевания новорожденного, оперативные вмешательства, гемолитическая болезнь. Risikofaktoren in den ersten Tagen nach der Geburt - Infektionskrankheiten des Neugeborenen, chirurgische Eingriffe, hämolytische Krankheit.

Anzeichen einer perinatalen Enzephalopathie

  1. Enzephalopathie bei Kindern von geringem Grad. Es ist durch das Syndrom der allgemeinen Erregbarkeit manifestiert - das Baby ist unruhig, oft und lange weinen, schlecht saugen die Brust, schlafen ein wenig, oft aufwachen, oft regurgitating (normale Regurgitation ist nicht mehr als 2 Esslöffel, nach jeder Fütterung, darf man nicht mehr als einen Brunnen spucken) mal am Tag). Muskeltonus kann entweder hoch oder niedrig sein. Es kann einen konvergenten Strabismus geben.
  2. . Enzephalopathie von mittlerer Schwere . Es manifestiert sich durch ein oder mehrere neurologische Syndrome - Syndrome der Unterdrückung des Nervensystems, motorische Störungen, hypertensive, konvulsive, hydrozephale. Depression der Gehirnaktivität, eine allgemeine Abnahme des Muskeltonus beobachtet. In der Zukunft - die Erhöhung der Beugetonus (die Arme und Beine des Babys sind ständig gebogen und an den Körper gedrückt), Strabismus, prall gefüllte Fontanelle, Marmorierung der Haut, ein Symptom der "untergehenden Sonne" - ein sichtbares Proteinband zwischen der Iris und dem oberen Augenlid (kann auch bei gesunden Kindern auftreten ). Saugen und Schlucken im Kind wird verletzt, er schläft nicht gut, schreit im Traum, schreit oft monoton und schrill.
  3. проявляется полным угнетением мозговых функций и сознания, ребенок находится в прекоматозном состоянии или коме. Der schwere Grad der Enzephalopathie manifestiert sich durch vollständige Unterdrückung der Gehirnfunktionen und des Bewusstseins, das Kind befindet sich in einem präkomatösen Zustand oder Koma.

Diagnose

Im Entbindungsheim wird das Kind von einem Neurologen, einem Augenarzt und ggf. einem Neurochirurgen untersucht. Es wird eine Untersuchung der Gaszusammensetzung des Blutes, des Säure-Basen-Zustands (CBS), der Analyse von Cerebrospinalflüssigkeit (Lumbalpunktion), Neurosonographie, Duplex-Scan der Kopfgefäße, Radiographie des Schädels, Elektroenzephalographie, CT oder MRI des Gehirns durchgeführt.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird das Kind alle zwei bis drei Monate von einem Neurologen beobachtet. Als die Entwicklung der Sprache, die Manifestation der Persönlichkeitseigenschaften des Babys, kann es notwendig sein, den Sprachtherapeuten, Kinderpsychologen und Psychiater zu beobachten.

Behandlung

Die Therapie der hypoxischen Gehirnschäden beginnt im Krankenhaus während der akuten Periode, dann in der Erholungsphase wird in der Poliklinik oder im Krankenhaus von den Neurologen des Kindes durchgeführt.

  • Zuordnen Detoxikation, Antikonvulsiva Therapie, Medikamente, die metabolische Prozesse im Gehirn verbessern (Cinnarizin, Cortexin, Actovegin , Solcoseryl, Pantogam, Phenibut, Pyracetam, etc.).
  • Medikamente, die intrakranielle Hypertonie (Mannitol, Diacarb) reduzieren.
  • In der Erholungsphase werden Massagen, Physiotherapie ( Elektrophorese an der Halskrause), Körperübungen, Schwimmen, Akupunktur , manuelle Therapie durchgeführt.

Folgen der perinatalen Enzephalopathie bei Kindern

Ein leichter Grad der Enzephalopathie kann spurlos verlaufen oder zur Entwicklung einer minimalen Hirnfunktionsstörung führen, die sich in Hyperaktivität, Zerstreutheit, Unruhe und Verletzung der Aufmerksamkeit des Kindes manifestiert. Manchmal wird es die Hyperaktivitätsstörung und die Defizitbeseitigung (CHDV) genannt.

Mittlere und schwere Formen können zu einer Verzögerung der motorischen, sprachlichen und psychomotorischen Entwicklung, neurotischen Reaktionen, asthenisch-vegetativen Störungen (Funktionsstörungen der inneren Organe und Schwächung des Körpers) führen. Gefährlichere und schwerere Komplikationen sind Hydrocephalus (Hydrocephalus) , Epilepsie und Zerebralparese .

Kann es im Erwachsenenalter zu Folgen der perinatalen Enzephalopathie kommen?

Neurologen glauben, dass Enzephalopathie, die in der Kindheit nicht geheilt wird, zur Entwicklung von vaskulärer vaskulärer Dystonie, Migräne, Epilepsie in der Adoleszenz und bei Erwachsenen führen kann - zu einem erhöhten Schlaganfallrisiko.

Prävention der perinatalen Enzephalopathie

Vorbeugende Aufrechterhaltung der Krankheit beginnt in einem Stadium der Planung und Durchführung einer Schwangerschaft. Dies ist die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten, gute Ernährung, Laufen im Freien, Behandlung von chronischen und ansteckenden Krankheiten, Korrektur von Plazenta-Blutfluss-Insuffizienz, richtige Stimmung und Bereitschaft zur Geburt, kompetente Geburtshilfe.

Vaskuläre (dyscirculatory) Enzephalopathie

Die dyscirculaclatory encephalopathy (DEP) ist eine chronische Beeinträchtigung der Blutversorgung des Gehirns durch Schädigungen der Nacken- und Kopfgefäße. Es entwickelt sich hauptsächlich bei Erwachsenen und älteren Menschen, nach 70 Jahren steigt das Risiko einer zerebralen Kreislaufinsuffizienz um das Dreifache. Jeder fünfte Patient am Empfang des Therapeuten für Herz- und Gefäßerkrankungen zeigt typische Beschwerden.

Ursachen

  • Die Ursache der arteriosklerotischen Form der Enzephalopathie ist Atherosklerose der Aorta und der Halsschlagadern (in 60% der Fälle)
  • Der Grund für die hypertone Form ist die arterielle Hypertonie
  • Die Ursache der venösen Form ist eine Verletzung des venösen Abflusses aus der Schädelhöhle mit Venenthrombose, Stauung des Blutes in den Halsvenen durch Lungenerkrankungen und kardiopulmonale Insuffizienz (Bronchialasthma, schwere obstruktive Bronchitis)
  • Zur Enzephalopathie der gemischten Genese, außer für das obengenannte, kann führen:
    • Schlaganfall
    • chronische Herzinsuffizienz
    • Herzrhythmusstörungen
    • Osteochondrose der Halswirbelsäule
    • Veränderungen der Wand von Blutgefäßen bei Diabetes mellitus

Symptome der vaskulären Enzephalopathie

  • In der Anfangsphase

Enzephalopathie manifestiert sich durch gemeinsame Anzeichen, die der Patient für Müdigkeit nimmt. Er ist besorgt über allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Reizbarkeit, einen starken Stimmungsumschwung, Schlafstörungen, Schläfrigkeit während des Tages und Schlaflosigkeit in der Nacht, Fliegen vor den Augen, Hörstörungen. Mögliche Gedächtnisstörungen, insbesondere der Haushalt, der Patient erinnert sich nicht, warum er in den Raum ging, was er nehmen wollte, usw. Er wird abgelenkt, kann sich nicht auf die Arbeit konzentrieren. Es kann Schwindel und Benommenheit geben.

  • In der zweiten Phase

DEP beginnen ausgeprägtere neurologische und psychische Störungen - Gangunsicherheit, instabiles Gehen, schlurfendes Bein, Zittern der Gliedmaßen, verstärkter Muskeltonus, neurologische Störungen des Wasserlassens, Tränen, Berührungsempfindlichkeit, Elemente der Aggression. Das Gedächtnis verschlechtert sich erheblich, der Patient ist nicht in der Lage, die vorherige mentale Arbeit durchzuführen.

  • Die dritte Stufe

gekennzeichnet durch die Unfähigkeit, an Ort und Zeit zu navigieren, schwere psychische Störungen, Störungen der mentalen Funktionen. Eine Person ist nicht in der Lage zu arbeiten und verliert Self-Service-Fähigkeiten.

Diagnose

Der Arzt ist Labor zugeordnet (allgemeine Analyse von Blut und Urin, Blutzuckermessung, Cholesterinspiegel) und instrumentelle Diagnosemethoden. Das letzte zeigt:

  • EKG, 24-Stunden-Blutdrucküberwachung und EKG
  • Elektroenzephalographie - eine Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Gehirns
  • Rheoenzephalographie - eine Aufzeichnung des Blutflusses durch die Gefäße des Gehirns
  • Echokardiographie - Ultraschall des Herzens
  • Ultraschall mit Duplex-Scan von Halsschlagadern, intrakraniellen Arterien und Venen
  • Radiographie und MRT der Halswirbelsäule
  • MRT des Gehirns

Behandlung der dyscirculativen Enzephalopathie

Um das Fortschreiten von Hirnfunktionsstörungen zu stoppen, ist es wichtig, die Ursache zu identifizieren und zu behandeln. Zu diesem Zweck werden antihypertensive Medikamente (Hardyl, Präarrhythmika, Concor, etc.) verschrieben, Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken (Rosuvastatin, Atorvastatin, etc.), Diuretika (Indapamid, Lasix, Diacarb), Medikamente zur Behandlung von Diabetes mellitus.

Zur Verbesserung des zerebralen Blutflusses werden vaskuläre Medikamente verwendet - Cinnarizin, Cavinton, Antioxidantien - Actovegin, Solcoseryl, Mexidol, Vitamin E und Ascorbinsäure, nuotrope Mittel, die den Metabolismus in Gehirnzellen verbessern - Piracetam, Nootropil, Vinpotropil, Pantogam, Neuros, Cepro usw. Diese Medikamente können in Tablettenform für eine lange Zeit (mehrere Monate) und Kurse in Form von Injektionen verwendet werden.

Posttraumatische Enzephalopathie

Es stellt die Folgen eines kraniozerebralen Traumas dar, das sich bei Kindern und Erwachsenen in einigen Wochen, Monaten und Jahren nach einem Trauma entwickeln kann. Entwickelt in 70 - 80% des verletzten Schädels.

Ursachen

Eine leichte Gehirnerschütterung auf Enzephalopathie ergibt sich in der Regel nicht. Die Ursachen können eine Gehirnerschütterung von 2 oder mehr Grad, eine Gehirnerschütterung, eine Prellung des Gehirns, Brüche der Schädelknochen mit Zerquetschung der Hirnsubstanz sein. Solche Verletzungen treten bei Autounfällen auf, fallen aus großer Höhe, schlagen mit häuslichen Verletzungen.

Anzeichen einer posttraumatischen Enzephalopathie

Die Symptome können einige Tage nach der Verletzung auftreten. Dazu gehören:

  • starke Kopfschmerzen, begleitet von Übelkeit, Schläfrigkeit, Schwächegefühl. Schmerzmittel sind ineffektiv oder mit einer kurzfristigen Wirkung. Der Schmerz kann verschwinden, wenn sich die Position des Körpers ändert
  • Kurzzeitiger Verlust des Bewusstseins
  • Schwindel, Unausgeglichenheit, Gangunsicherheit, Sturz, "wackeln" von Seite zu Seite
  • Gedächtnisschwäche, verminderte Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration der Aufmerksamkeit, beeinträchtigte mentale Funktion, Unfähigkeit zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen
  • psychomotorische Retardierung, Depression, Asthenie (Erschöpfung der psychischen Funktionen)
  • Anfälle

Diagnose

Um das Ausmaß der organischen Schädigung des Gehirns zu beurteilen, ist eine MRT obligatorisch. Der Rest der Studien wird nach dem vom Arzt erstellten Beobachtungsplan (Bluttests, EKG, Röntgen) verschrieben.

Behandlung der posttraumatischen Enzephalopathie

Die Behandlung in einer akuten Trauma-Phase wird in der Abteilung für Neurochirurgie, Neurologie oder Traumatologie durchgeführt, abhängig von der Art der Verletzung. Nach der Entlassung soll der Patientin beim Neurologen in der Poliklinik beobachtet werden, und mit den scharf geäusserten Symptomen, die jährlich ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Therapie wird von den gleichen Medikamentengruppen durchgeführt - vaskuläre, antioxidative und nootrope Medikamente.

Toxische Enzephalopathie

Diese Form entsteht durch die Einwirkung von Giftstoffen von außen auf die Gehirnzellen und von Toxinen, die bei bestimmten Krankheiten im Körper gebildet werden (toxisch-metabolische Form).

Ursachen

  • – билирубиновая ЭП при гемолитической болезни новорожденных, фетальный алкогольный синдром с поражением головного мозга, ЭП при приеме беременной наркотиков, противосудорожных препаратов, антидепрессантов, нейролептиков. Bei Neugeborenen - Bilirubin EP bei hämolytischer Erkrankung der Neugeborenen, fetales Alkoholsyndrom mit Hirnschädigung, EP bei der Einnahme von schwangeren Drogen, Antikonvulsiva, Antidepressiva, Antipsychotika.
  • – бытовые отравления лекарствами, алкоголем, парами бензина и ртути. Bei kleinen Kindern und Jugendlichen , Haushaltsvergiftung mit Drogen, Alkohol, Benzindämpfe und Quecksilber. Kinder unter drei Jahren entwickeln oft toxische Enzephalopathie vor dem Hintergrund von ARVI, Influenza, Darminfektionen und nennt man Neurotoxikose.
  • могут встречаться острые или хронические, профессиональные или бытовые отравления угарным газом, ртутью, свинцом, марганцем, сероуглеродом, бензином, пестицидами, лекарственными препаратами. Bei Erwachsenen können akute oder chronische, berufliche oder häusliche Vergiftungen mit Kohlenmonoxid, Quecksilber, Blei, Mangan, Schwefelkohlenstoff, Benzin, Pestiziden und Medikamenten auftreten. Bei Erwachsenen entwickelt sich die toxische Enzephalopathie am häufigsten unter systematischer Verwendung von Alkohol und seinen Surrogaten und der Vergiftung mit Methylalkohol.

Symptome einer toxischen Enzephalopathie

развивается желтуха, но только в 1 – 5% уровень билирубина повышается столь значительно, что может вызвать органическое поражение головного мозга. Bei 65% der Neugeborenen entwickelt sich Gelbsucht, aber nur 1-5% des Bilirubinspiegels steigen so stark an, dass er das Gehirn schädigen kann. Die Zeichen sind Benommenheit oder Lethargie des Neugeborenen, Unterdrückung der Reflexe, einschließlich Saugen und Schlucken, Verletzung des Rhythmus der Atmung und des Herzklopfens, Verkrampfung der hinteren Hinterhauptsmuskulatur, stechender Schrei. Symptome einer schweren Enzephalopathie sind Stupor oder Koma. Ähnliche Symptome bei Neugeborenen sind Opioid (Narkose) und Drogen Enzephalopathie.

у детей и взрослых возникает при однократном воздействии ядовитого вещества в большой дозе. Akute toxische Enzephalopathie bei Kindern und Erwachsenen tritt mit einer einmaligen Exposition gegenüber einer toxischen Substanz in einer großen Dosis auf. Es manifestiert sich in Zuständen von leichter Betäubung, Hemmung oder Erregung bis hin zu Anfällen, schweren Atemstörungen und Durchblutungsstörungen mit tödlichem Ausgang.

характерны упорные головные боли, тошнота, перепады артериального давления, общая слабость, раздражительность, нарушение чувствительности в конечностях, нарушения функции тазовых органов (непроизвольные мочеиспускание и дефекация). Chronische Intoxikationen sind gekennzeichnet durch anhaltende Kopfschmerzen, Übelkeit, Blutdruckschwankungen, allgemeine Schwäche, Reizbarkeit, eingeschränkte Sensibilität in den Gliedmaßen, Funktionsstörungen der Beckenorgane (unwillkürliches Urinieren und Defäkation). Eine schwere Enzephalopathie ist gekennzeichnet durch schwere psychische Störungen wie Delir, Halluzinationen, Aggressionen sowie Krampfanfälle und Bewusstseinsverlust.
, или энцефалопатия Гайя – Вернике, развивается практически сразу после делирия на фоне ежедневного употребления больших доз алкоголя. Akute alkoholische Enzephalopathie oder Enzephalopathie von Gaia-Wernicke entwickelt sich fast unmittelbar nach dem Delir vor dem Hintergrund der täglichen Verwendung von großen Dosen von Alkohol. Der Patient sieht Halluzinationen, hört Stimmen, verweigert Essen, redet mit sich selbst, beantwortet keine Fragen, schreit scharf. Charakteristisches Zittern der Gliedmaßen, Sturz beim Gehen, eine starke Muskelschwäche. Die Krankheit dauert in der Regel 3 bis 6 Wochen, aber mit Blitzestigkeit nach 3 bis 5 Tagen der Symptome Koma und Tod auftreten.

При хронической алкогольной энцефалопатии , начальные признаки которой развиваются уже через несколько месяцев постоянного употребления алкоголя, пациент отмечает выраженное чувство тревоги, угнетение настроения, слабость, ухудшение сна, дрожание век, языка, конечностей. По мере прогрессирования алкоголизма и поражения мозга начинают сниться кошмары, снижаются волевые и интеллектуальные характеристики, появляется депрессия, отсутствие вкуса к жизни и чувство полной разбитости. Развивается депрессия, часто возникают галлюцинации, потеря сознания, судороги. На последней стадии алкоголизма, когда резервы организма истощены, возникает полная деградация личности и алкогольное слабоумие.

Diagnose

В стационаре проводится исследование крови и мочи на наличие предполагаемого отравляющего вещества. Показано МРТ головного мозга для оценки степени его органического поражения.

Behandlung

При билирубиновой энцефалопатии назначается фототерапия, внутривенное введение плазмы крови, антиоксидантов и ноотропов, растворов глюкозы, Рингера и витаминов, заменное переливание крови (обычная желтуха новорожденных, без гемолитической болезни и без энцефалопатии переливания не требует).

При острых и хронических отравлениях проводится дезинтоксикация организма, назначаются сосудистые и нооторопные препараты. Лечение должно проводиться только в стационаре, особенно у детей и подростков. Алкогольное поражение мозга лечится совместно наркологами и токсикологами.

Чем опасна энцефалопатия?

Предсказать заранее, как поведет себя энцефалопатия, вызванная тем или иным причинным фактором, довольно сложно, так как головной мозг в силу своей пластичности обладает мощными механизмами компенсации. Но все же доказано, что тяжелые формы этого синдромокомплекса вызывают стойкие неврологические и психические нарушения, например:

  • сосудистая энцефалопатия является причиной деменции у пожилых, или старческого слабоумия, в 10 – 15% случаев
  • посттравматическая эпилепсия развивается у 11 – 20% больных, перенесших ЧМТ
  • билирубиновая энцефалопатия может привести к детскому параличу, потере зрения и слуха, умственной и психической задержке развития. Симптомы таких последствий невролог сможет диагностировать уже на втором месяце жизни ребенка.

Острые формы тяжелого поражения головного мозга опасны тем, что приводят к отеку мозга, развитию комы и летальному исходу.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet