Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen für die Verwendung von Schafgarbe



Schafgarbe ist eine Staude der Compositae-Familie. Die weite Verbreitung und die ausgeprägten Heilungskräfte der Pflanze machten sie zu einer beliebten Kulturpflanze bei Herbalists und natürlichen Therapeuten.

Die Pflanze Schafgarbe hat mehrere Namen, neben dem bekannten, wie Cutter, Beloholovnyak, Giuliavitsa. Bei den Militärärzten hat sich ein anderer Name etabliert - hartnäckiges Gras, da diese Pflanze bei einer Verletzung wirklich Leben retten kann. Auch charakteristisch und unverwechselbar, erkennbarer Geruch - wer diesen Duft spürt, wird ihn nicht vergessen.

Heute wird Schafgarbe in Volksrezepten und in der offiziellen Pharmakologie verwendet. Die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen der Schafgarbe werden sehr gut untersucht, und wenn man sie kennt, kann man viele gesundheitliche Probleme lösen, ohne auf synthetische Drogen zurückgreifen zu müssen.

Interessante Fakten über Schafgarbe

Kulturelle antike Legenden. Der lateinische Name der Pflanze Achillea stimmt sehr mit Achilles überein. Das war der Name des berühmten Helden des Trojanischen Krieges. Der Legende nach hörte Achilles mit der Schafgarbe auf zu bluten. Dioscorides heilte "Wundgras", offene Wunden und Hautläsionen. Die berühmte Avicenna beschrieb in seinen "Canons" auch die vielen heilenden Eigenschaften der Schafgarbe. Die alten Skythen und die treuen Krieger von Alexander dem Großen nutzten die Pflanze, um Blutungen zu stoppen. Commander Suvorov, der sich um jeden seiner Soldaten kümmerte, ging erst in die Schlacht, nachdem er die Abteilung mit Pulver aus einer Anlage ausgerüstet hatte.

Die Bauern sind sehr lang und verwenden immer noch das Schafgarbengras, um eine Abkochung zu erhalten, die dazu beiträgt, Schädlinge von landwirtschaftlichen Pflanzen wie Blattläuse und Spinnmilben zu vernichten.

"Mille" bedeutet im Lateinischen "Tausend", und "Folium" ist ein Blatt. Ie Die wörtliche Übersetzung klingt nach tausend Blättern. Und wenn Sie die Blätter dieser Pflanze sorgfältig untersuchen, wird deutlich, dass sie in Lappen geschnitten sind, von denen es viele gibt.

Die Pflanze ist offiziell als Heilpflanze anerkannt, nicht nur in Russland, sondern auch in Finnland, der Schweiz, Österreich, Schweden und den Niederlanden.

Morphologische Beschreibung

medizinische Eigenschaften der Schafgarbe Die Pflanze hat ein verzweigtes horizontales Rhizom. Stängel aufrecht, manchmal etwas weichhaarig, erreichen eine Höhe von 15 - 80 cm und verzweigen sich nur an der Spitze. Blätter alternierend, lanzettlich oder linear, in dünne Segmente geschnitten. Die oberen Blätter sitzen auf dem Stängel, und die unteren haben Landschaften.

Kleine Blüten haben eine weiße oder rosa Farbe und werden in kompakten Blütenkorbkörben gesammelt. Blütenstände bilden an den Spitzen der Triebe einen gemeinsamen Corymbose-Blütenstand, der aus einer großen Anzahl von Körben besteht. In jedem Korb sind die mittleren Blüten rohrförmig, bisexuell und marginal weiblich.

Blühende Pflanze im Sommer ab Juni. Silbrige Früchte reifen im August-Oktober in großen Mengen. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten - die Kultur gilt als gute Honigpflanze. Es vermehrt sich mit Hilfe von Rhizomen und Samen.

Sie wächst vorwiegend an Waldrändern, Wiesen, wächst gut in Steppen, entlang von Feldern und Feldrändern, an Ufern von Stauseen, zwischen Büschen, auf Brachland und Brachland, in Dörfern. In Asien und Europa weit verbreitet, in allen Regionen des europäischen Teils Russlands, in vielen Regionen des Kaukasus, in Sibirien allgegenwärtig.

Sammeln und Ernten

Der medizinische Wert ist das Gras und die Blütenstände der Schafgarbe. Sie werden von Anfang bis Mitte der Blüte geerntet, d.h. von Juni bis August. Dazu werden die Spitzen der Stiele in einem Abstand von 15 cm von der Spitze abgeschnitten. Die Blätter brechen einfach vom dicken Teil des Stängels ab. Wenn Sie Blumen ernten, schneiden Sie die Blütenstiele vorsichtig auf eine Länge von 4 cm.

Getrocknete Rohstoffe unter breiten Markisen, auf dem Dachboden oder auf der Veranda. Wenn ein Trockner verwendet wird, sollte die Lufttemperatur 40-45 ° C nicht überschreiten. Beim Trocknen müssen die Rohstoffe gewendet werden. Trockenes Rohmaterial hat einen eigenartigen Geruch. Lagerung in trockenen und dunklen Orten in Papiertüten für 2 Jahre.

Die Ansammlung von Schafgarbe, die in der Stadt oder in der Nähe der Straßen wächst, ist verboten. Bei widrigen Umgebungsbedingungen sammelt die Schafgarbe leicht giftige Substanzen an.

Chemische Zusammensetzung

In den Blättern der Schafgarbe befindet sich ein ätherisches Öl, das reich an Chamazulen ist, das Alkaloid Achillein, Ester, Kampfer, Borneol, Thujon, Glykoside (Luteolin und Apigenin), Cineoleum, Tannine, Harze, Carotin, organische Säuren, Aminosäuren, Vitamine K, C, Bitter. Gefundene und Mineralien - Magnesium, Kalium, Bor, Zink, Kalzium, Selen, Kupfer und Molybdän.

Nützliche Eigenschaften

Die medizinischen Eigenschaften der Schafgarbe sind sehr breit und hängen mit der chemischen Zusammensetzung der Pflanze zusammen, einschließlich verschiedener biologisch aktiver Substanzen.

  • Gelenische Pflanzenformen (gewonnen durch Extraktion) haben eine ausgeprägte krampflösende Wirkung auf das glatte Muskelgewebe der Gallen- und Harnwege sowie auf den Darm. Dieser Effekt führt zu einer Ausdehnung der Gallenwege und einer Erhöhung der Gallensekretion im Zwölffingerdarm, einer Zunahme der Diurese und einer Schmerzlinderung bei Darmkrämpfen. Diese Eigenschaften hängen mit der Anwesenheit von Flavonoiden und Etherverbindungen in der Pflanze zusammen.
  • Bitter schmeckendes Achillesin reizt das Ende der Geschmacksnerven und führt zur Aktivierung der Magensaftsekretion. Außerdem verringert die Pflanze die Darmschwellung und wirkt Blähungen entgegen.
  • Unter allen bekannten Pflanzen hat die Schafgarbe die besten hämostatischen Eigenschaften: Bei lokalem und systemischem Gebrauch stoppt sie die Blutung fast sofort und ohne Blutgerinnsel. Die Pflanze ist für alle Arten von Blutungen (außer Arterien) und in jedem Alter geeignet. Thrombophlebitis, Herzinfarkt und Schlaganfall stellen in den meisten Fällen keine Einschränkung der Verwendung von Schafgarbe dar, während andere hämostatische Arzneimittel bei derartigen Diagnosen gefährlich sind.
  • Die Pflanze hat entzündungshemmende, antiallergische und bakterizide Eigenschaften durch ätherische Öle, Chamazulen und Tannine.
  • Bei topischer Anwendung wirkt es gegen Verbrennen.
  • In mäßigen Dosen werden blutdrucksenkende und beruhigende Wirkungen festgestellt.

Nützliche Eigenschaften der Schafgarbe ermöglichen die Verwendung bei der Behandlung der häufigsten Krankheiten.

Grundlegende Hinweise zur Verwendung

Der therapeutische Wirkungsbereich von Schafgarbenzubereitungen ist sehr breit, daher gibt es viele Indikationen für die Behandlung. Grundsätzlich wird die Anlage in folgenden Fällen eingesetzt:

  • verschiedene Blutungen: äußere, uterine, hämorrhoidale, pulmonale, intestinale, gingivale, nasale, etc. (außer arterielle);
  • akute und chronische Darminfektionen: Durchfall, Durchfall, Kolitis;
  • Magengeschwür, Cholezystitis, Hepatitis;
  • Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Blasenentzündung;
  • Fettleibigkeit;
  • Atherosklerose;
  • Kratzer, Wunden, Abschürfungen, Ekzem, Diathese, Verbrennungen;
  • Entzündung des Zahnfleisches, des Halses;
  • Akne, Furunkel, Fistel;
  • Haarausfall.

Volksrezepte

Frischer Saft

Hacken Sie frisches Gras und drücken Sie den Saft aus dem Brei. Der Saft ist sehr bitter, bevor er mit Naturhonig gemischt wird. Die durchschnittliche Dosis für die Aufnahme - 1-1,5 TL. Nehmen Sie dreimal pro Tag.

  • Dies ist ein ideales Mittel gegen innere und äußere Blutungen. Besonders wirksam bei inneren Blutungen: nasal, gastrointestinal, uterin, pulmonal.
  • 30 Tropfen Schafgarbe-Saft, verdünnt mit Minzensaft und Traubenwein, helfen bei Herzrhythmusstörungen.
  • Darüber hinaus ist der Saft gut für Anämie.
  • Ein weiterer Bereich der Saftanwendung ist die Steigerung der Muttermilchproduktion: 1 TL. 3 U / Tag.
  • Zur Verhinderung der Steinbildung in den Nieren, Gallenblase.
  • Frischer Pflanzensaft hilft bei Tuberkulose, zur Verbesserung des Appetits, bei Anämie, Lebererkrankungen, begleitet von Gelbsucht.

Schafgarbenabkochung

1 TL gießen 250 gr. kochendes Wasser bei niedriger Hitze 5 bis 10 Minuten kochen und belasten. Die durchschnittliche Dosis beträgt 50 ml pro Empfang / dreimal täglich.

  • Weit verbreitet, um Blutungen zu stoppen, intern und extern. Besonders empfehlenswert für die Behandlung von Frauen bei Wehen nach einem starken patrimonialen Blutverlust.
  • Gut hilft bei Hämorrhoiden, besonders bei Exazerbationen.
  • Es hat eine ausgeprägte Fließ- und harntreibende Wirkung und wird bei Ödemen sowie bei Hyperthermie eingesetzt.
  • Es trägt zur Behandlung von chronischer Gastritis und Magengeschwür bei. Es hilft bei der Behandlung von Durchfall, Darmerkrankungen, Dyspepsie und Übelkeit. Wirksam bei helminthischer Invasion. Nehmen Sie in diesen Fällen dreimal täglich eine halbe Tasse.
  • Zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen des Harntraktes, der Nieren, mit ICD sowie bei Harninkontinenz (Nacht).
  • Es hilft bei entzündlichen gynäkologischen Erkrankungen zur Regulierung des Zyklus. Wird zur Schmerzlinderung während der Menstruation verwendet.
  • Dosierungsform hat einen regulatorischen Effekt auf den Stoffwechsel.
  • Es ist ein wirksames Mittel gegen Schwindel, Kopfschmerzen, Hysterie, Schlaflosigkeit und Neuralgie.

Abkochung von Blumen

2 EL. Trockene Blumen mit kochendem Wasser (0,5 l) gießen und bei schwacher Hitze nicht länger als 10 Minuten kochen. Tägliches Waschen mit Abkochung hilft bei der Behandlung von Akne.

Infusion von Schafgarbe

In eine Thermosflasche kochendes Wasser (250 ml) gießen, 2 EL. trockene Kräuterpflanzen. Korken und darauf bestehen, eine Stunde lang zu strengen und den Rohstoff zu quetschen. Eine halbe Stunde und 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten dreimal täglich einnehmen (nicht mehr als 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren).

  • Ein gutes Mittel gegen Darmschmerzen (verschwinden 15 Minuten nach Einnahme). Es wird zur Normalisierung des Stuhlgangs nach einer Lebensmittelvergiftung empfohlen.
  • Kann zum Spülen der Haare verwendet werden.
  • Diese Infusion eignet sich zum Gurgeln, Lotionen sowie zum Waschen von Wunden.

Alkoholtinktur

Nehmen Sie 4 EL. l trocken roh hacken. Alles in ein Glas geben und Wodka (100 ml) einfüllen, kühl und dunkel für eine Woche aufbewahren. Die Droge abseihen und den Rohstoff gut auspressen.

  • Die interne Verabreichung von 20 Tropfen dreimal täglich hilft bei der Behandlung von Cholezystitis, Hepatitis, Pyelonephritis, Glomerulonephritis und Zystitis.
  • Bei äußerlicher Anwendung kann Tinktur mit Schürfwunden, Wunden, Akne (Punkt) behandelt werden.

Salbe

Eine Handvoll frische Blätter und Blüten werden in einem Mörser zerkleinert und ausgefranst, halbiert mit geschmolzenem Schweinefett. Wenn es kein frisches Kraut gibt, nehmen Sie ein Lappen Schafgarbentinktur und mischen Sie es mit vier Teilen Vaseline.

Es wird frisch aufgetragen, wenn er verletzt ist - zur Behandlung von Salben, die mit einer dünnen Schicht auf die Haut aufgetragen werden.

Bäder

Brühe mit Schafgarbe-Rezept oben, die dem Bad in einem Volumen von 1-2 Litern zugesetzt wird, hilft bei Krätze und Herpes (Schuppenbildung).

Tee

2 EL. Blätter, die in einem Liter kochendem Wasser gebraut werden, sollten anstelle von Tee zur Behandlung von Hämorrhoiden genommen werden.

Schafgarbe-Extrakt

Dies ist ein Apothekenmedikament, das zu Hause sehr schwer zu bekommen ist. Nehmen Sie dreimal täglich 5-7 Tropfen mit Wasser als harnbildenden und choleretischen, antiallergischen, entzündungshemmenden, hämostatischen Wirkstoff ein.

  • Es hilft bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase, einschließlich bei Dyskinesien, Cholezystitis, Gastritis und Geschwüren, Harnwegsinfektionen und Wurmbefall.
  • Nun hört auf zu bluten.
  • Es tont die Gebärmutter, aktiviert die Sekretion von Magensaft, erhöht die Blutgerinnung. Es wird für Neurasthenie, Schlaflosigkeit als Beruhigungsmittel verschrieben. Wird bei stillenden Frauen verwendet, um die Laktation zu erhöhen.

Kräutertee mit Schafgarbe

Die Verwendung von Schafgarbe mit anderen Kräutern ist ein wirksamer und verbreiteter Weg, um eine Vielzahl von Krankheiten zu behandeln:

  • Schafgarbe und Kamille (zwei Drittel der Schafgarbenblüten und ein Drittel der Kamillenblüten) in einer Menge von 2 EL. gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser und Dampf. Also naparom gut, um dein Gesicht mit Akne zu waschen. Es wird empfohlen, die Blutung sowie ein Wundheilmittel in 100 ml 3 R / Tag zu stoppen.
  • 2 EL. eine Mischung aus Schafgarbe und Kamille (zu gleichen Teilen), die in einem Glas mit kochendem Wasser zubereitet wird, hilft bei Bauchschmerzen und Krämpfen: 3-4 mal pro Tag für eine halbe Tasse.
  • Schafgarbentee und Johanniskraut (1 Esslöffel pro 1000 ml kochendes Wasser) ist bei Cholezystitis und Lebererkrankungen nützlich.
  • Brennesselblatt und Schafgarbengras (1 EL) Gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und inkubieren Sie 3 Stunden lang. Diese Infusion ist nützlich für schmerzhafte Perioden: Nehmen Sie 100 ml viermal täglich in der Woche vor der Menstruation und in den ersten Tagen nach der Entleerung.
  • Schöllkraut und Schafgarbe helfen bei entzündlichen Erkrankungen der Nieren und der Blase. Um eine Abkochung zu erhalten, werden trockene Kräuter gemischt und 1 EL. Die Mischung wird mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen und bei niedriger Hitze 10 Minuten gekocht. Nehmen Sie 2 EL. in 3-4 Stunden. Im Falle einer onkologischen Pathologie der Blase oder Niere wird empfohlen, die angegebenen Kräuter, getrockneten Seidengräser und Weidenröschenblüten für 1 Teelöffel zu fassen. und nehmen Sie eine Abkochung gemäß dem angegebenen Schema - dies wird das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen.
  • Schafgarbe und Minze werden zur Behandlung von Gastritis verwendet und haben auch eine krampflösende und entzündungshemmende Wirkung. Sie können bei gastrointestinalen Krämpfen und entzündlichen Erkrankungen eingesetzt werden. 1 EL. Zerkleinerte Bestandteile der Sammlung Brühen Sie einen halben Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 30 Minuten lang darauf, und nehmen Sie viermal am Tag und immer vor dem Schlafengehen 20 bis 25 Minuten lang 100 ml vor den Mahlzeiten zu sich.
  • Schafgarbe mit Ringelblume hilft bei der Bekämpfung lokaler ulzerativer Defekte der Schleimhaut des Magens und des Zwölffingerdarms, trophischen Störungen, die mit ulzerativen Läsionen einhergehen. Wirksam bei der Behandlung infektiös-bakterieller Prozesse und hilft auch, die aggressiven Faktoren zu neutralisieren, die Gastritis und ulzerative Erkrankungen verursachen. Für die Zubereitung einer nützlichen Infusion 1 EL. Mischung aus zwei Kräutern gießen Sie 400 ml kochendes Wasser, bestehen Sie darauf und nehmen Sie dreimal täglich 50 ml vor den Mahlzeiten.
  • Schafgarbe mit Wegerich, Kamille und Johanniskraut hilft bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren und stoppt Blutungen. Die medizinische Infusion wird aus einer Mischung getrockneter Kräuter in einer Menge von 1 EL hergestellt. und einen halben Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 60 Minuten lang und nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten 50 ml auf leeren Magen.
  • Schafgarbe mit Wermut (1: 4) wird traditionell verwendet, um den Appetit zu verbessern. 1 TL die Mischung im angegebenen Verhältnis 400 ml kochendes Wasser aufbrühen, dreimal eine Viertel Tasse / Tag einnehmen.

Gegenanzeigen und besondere Gebrauchsanweisungen

Alle Arzneiformen der Pflanze haben eine toxische Wirkung, weshalb der Inlandsverbrauch Vorsicht erfordert. Insbesondere ist es nicht möglich, die empfohlene Dosierung zu überschreiten und die Schafgarbe längere Zeit anzuwenden.

Sie können Schafgarbe nicht verwenden:

  • Kinder unter 6 Jahren;
  • schwangere Frauen;
  • mit individueller Intoleranz;
  • mit schwerer Hypotonie.

Trotz des Fehlens direkter Kontraindikationen verordnete Präparate der Schafgarbe mit der Tendenz zur Bildung von Blutgerinnseln. Verwenden Sie die Pflanze nicht für eine verstärkte Sekretion der Magendrüsen.

Bei einer Reihe von Patienten kann eine Langzeitbehandlung mit Schafgarbenzubereitungen zu Nebenwirkungen in Form von Schwindel sowie Hautausschlägen führen. Bei ungewöhnlichen Ereignissen sollte die Behandlung abgebrochen werden.

Ein Kommentar

  1. Guten Tag, aber nicht für den Autor dieser Zeilen.
    Meine Katze hatte 2007, als sie 13 Jahre alt war, Hautkrebs auf dem Rücken, ein Tumor öffnete sich und bildete eine eitrige Blutwunde (Metastasierung). Der Tierarzt, den ich ansprechen sollte, sagte, dass eine Operation mit Schneidwerkzeugen erforderlich sei, aber aufgrund des Alters von drei Jahrzehnten ist die Operation wahrscheinlich tödlich.
    In meiner Kindheit, während des Krieges, als ich im Dorf lebte, wurde die gleiche Wunde zwei Tage lang geheilt und ein paar Schafgarbengras darauf gelegt. Als das Gras entfernt wurde, sahen sie, dass die Stelle, an der die Wunde gespannt wurde, eine dünne rosa Haut war. Auf dieselbe Weise heilte ich den Krebs meines Haustiers. Das Fell hat sich erholt und das Tier lebt noch viele Jahre.
    Aber vor kurzem ist meine Tochter von Lungenkrebs verstorben. Sie versteckte ihre Krankheit vor mir. Ich denke, es würde helfen, die Krankheit zu heilen, indem ein lang anhaltendes trockenes Gras mit der Schafgarbeneinlagerung kombiniert wird (eine Schachtel mit trockener Schafgarbe, die nachts in einem breiten Verband um die Nase und den Mund gelegt wird) würde geheilt und das gleiche Kraut aufgenommen. Wenn das Gras eine schlechte Wirkung auf den Tumor hatte, wenn sich der Tumor öffnete und eine metastatische Wunde bildete, dann glaube ich, dass die Schafgarbe damit fertig geworden wäre. Aber jetzt wirst du nichts reparieren ...

Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *