Geblendete Menschen haben die Chance, gesichtet zu werden


Das Problem der Blindheit, von dem Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betroffen sind, ist jetzt vollständig lösbar. Es wurde bekannt, dass zum ersten Mal in der Welt amerikanische Chirurgen eine komplizierte Operation durchführten, um ein visuelles Stimulans in das Gehirn einzuführen. Die so genannte "bionische Brille" benötigt bei Patienten keine Augäpfel: Das Bild wird direkt in den Okzipitallappen des Gehirns gesendet.

Auch hier sehen die Farben der umliegenden Welt eine Chance einer der Bewohner Amerikas. In ihren 30ern war eine Frau, die ihren Namen geheim halten wollte, bereits seit 7 Jahren völlig blind. Der Grund dafür war das Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom - eine seltene Pathologie der Netzhaut. Chirurgen konnten einer jungen Amerikanerin durch moderne neurochirurgische und ophthalmologische Entwicklung teilweise helfen.

Die intensive Installation der "bionischen Brille" dauerte etwa vier Stunden. In diesem Fall mussten die Chirurgen ein Loch in die Schädelknochen bohren, damit die Elektrode in den notwendigen Bereich des Gehirns gebracht werden konnte.

In Bereichen des Gehirns, die für das normale Sehen (Okzipitallappen) verantwortlich sind, wurde ein visueller Reiz-Chip eingeführt. Nach der Operation wurde das Gerät durch Signale vom Computer getestet. Die Frau sah deutlich farbige Blitze, gepunktete und lineare Blendung.

Heute sind die Pläne von Spezialisten auf das Senden von Videosignalen durch eine sehr kleine Kamera reduziert. Sie werden die visuellen Empfindungen der operierten Frau in ihrer Wahrnehmung bewerten. Die Experimente wurden bereits sechs Tage lang durchgeführt. Ihre Ergebnisse zeigen, wie realistisch es ist, die Kamera an die Arbeit mit einem solchen Chip anzupassen.

Eine weitere Entwicklung von Techniken zum Implantieren von Elektroden, um unterscheidbare visuelle Signale bereitzustellen, kann ein neuer Schritt in der Entwicklung der chirurgischen Versorgung für Blinde sein. Solche Patienten müssen wie kein anderer ihre Lebensqualität verbessern. Es ist wichtig, dass Ärzte blinden Menschen in jungen Jahren helfen können. Darüber hinaus haben Menschen mit ihren entfernten Augen eine echte Chance, ihr früheres Leben wiederzuerlangen.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet