Ursachen von Leichentuch vor den Augen



Der Zustand, als der Anblick wie ein Schleier erschien, ist sehr beängstigend. Vor allem, wenn diese Trübung nicht wie ein transparenter Film aussieht, sondern es scheint, rotes oder dunkles Glas, Reduzierung der Klarheit und Klarheit der Vision. Tatsächlich deutet dieses Symptom darauf hin, dass die Transparenz der Augen, die Licht leiten, gestört ist, oder dass es Probleme bei der "Übertragung" des Bildes auf den Okzipitalcortex des Gehirns gibt - für weitere Analysen.

Begleitet man die "Fliegen" oder den Schwindel, deutet das Gefühl des Schleiers, der die Sicht verdeckt, auf eine Fehlfunktion des Nervensystems hin. Und wenn es von Lichtblitzen ("Blitzen") begleitet wird, deutet dies höchstwahrscheinlich auf eine Netzhautablösung hin.

Die Diagnose von Zuständen, die das Auftreten eines "trüben Glases" vor den Augen verursachen, betrifft in erster Linie den Augenarzt. Wenn er auf Seiten des Sehorgans keine Störungen sieht, ist eine weitere Suche nach der Ursache der Krankheit notwendig. Hilfe dabei sollte ein Neurologe sein. Die Art der Krankheit hängt von seiner Behandlung ab. Wir betrachten die Ursachen des Schleiers vor den Augen, abhängig von der Art des zugrunde liegenden Symptoms, sowie den begleitenden Manifestationen.

Was kann es sein, wenn ein weißes Tuch vor deinen Augen erscheint?

Grundsätzlich tritt dieses Symptom bei Augenerkrankungen auf. Die meisten von ihnen sind ein einseitiger Prozess, bzw. der Schleier bedeckt nur ein Auge. So kann ein weißer Schleier vor Ihren Augen mit solchen Krankheiten beobachtet werden.

Katarakt

Die sogenannte Krankheit, bei der - aufgrund natürlicher Alterungsprozesse oder Erkrankungen, die mit Stoffwechselstörungen einhergehen - die Transparenz der Linse beeinträchtigt ist. Die Linse ist eine der wichtigsten lichtbrechenden Augenumgebungen, eine Art "biologische Linse", die an Bündeln innerhalb des Auges hängt und keine eigene Blutzufuhr hat (ihre Ernährung wird aus der intraokularen Flüssigkeit durchgeführt).

Grauer Star ist meistens älter als 50 Jahre. Die ersten Symptome sind:

  • Leichentuch vor den Augen;
  • "Fliegen" vor den Augen;
  • die Verdopplung von Objekten;
  • Beflecken der Versuchspersonen in einem gelblichen Farbton;
  • Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben, Arbeiten mit kleinen Details.

Bei Katarakt tut nichts weh. Nach und nach schlechter Nachtsicht, reißt es in hellem Licht, und am Abend und in der Dämmerung, um etwas zu lesen, braucht man ein helles Licht. Wenn man sich die Lichtquelle anschaut, sieht man einen "leuchtenden Heiligenschein", und Menschen mit Weitsichtigkeit bemerken plötzlich, dass sie bei hellem Licht lesen können, aber ohne die notwendige Brille.

Glaukom

Dies ist der Name einer Krankheit, bei der der ständig ansteigende Augeninnendruck zu Sehschwäche und schließlich zur Erblindung führt (15% der Blinden sind wegen eines Glaukoms so geworden). Im Zentrum der Erkrankung steht die intraokulare Hypertension, die sich infolge eines gestörten Abflusses der Intraokularflüssigkeit entwickelt.

Leichentuch vor den Augen Das Glaukom ist weniger gefährlich offen und schneller, was zu einem Verlust des Sehvermögens des geschlossenen Winkels führt. Diese Klassifizierung basiert auf dem Niveau, auf dem der Austritt der intraokularen Flüssigkeit blockiert ist. Bei einem Offenwinkelglaukom ist somit der Austritt von Flüssigkeit aus der vorderen (vor der Linse) Augenkammer gestört. Das Herz der geschlossenen Winkelform der Krankheit ist ein Block auf der Ebene der Verbindung zwischen der Iris und der Hornhaut, wo der Hauptaustausch der intraokularen Flüssigkeit zwischen den vorderen und hinteren Augenkammern stattfindet.

Offenes Glaukom geht leichter voran: Das Sehfeld verengt sich allmählich auf beiden Augen (bei jedem - mit seiner Geschwindigkeit), manchmal gibt es einen Schleier und Regenbogenkreise vor den Augen. Auch manchmal schmerzt der Kopf im Grunde in einer Brauengegend, die Sicht in der Dunkelheit nimmt ab.

Das Offenwinkelglaukom ist seit einiger Zeit asymptomatisch, es kann nur festgestellt werden, wenn Sie sich einer Untersuchung mit einem Augenarzt unterziehen. Dann entwickelt sich ein akuter Glaukomanfall, der eine frühzeitige Auflösung erfordert, ansonsten kann es zu einem raschen Sehverlust kommen. Ein akuter Anfall tritt in der Regel nach Müdigkeit oder Stress, längere Arbeit mit einem geneigten Kopf. Es manifestiert sich selbst:

  • scharfer Schmerz im Ozean und Kopf von dieser Seite;
  • der plötzliche Rückgang in Sicht auf dieses Auge, in dem Maße, wie er nur Licht und Dunkelheit unterscheiden kann;
  • ein Leichentuch vor dem Auge;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwindel;
  • das kranke Auge ist rot und hat eine steinige Dichte.

Verletzung der Durchlässigkeit der zentralen Netzhaut der Netzhaut

Diese Krankheit, in der der Abfluss von Blut aus der Netzhaut gestört ist. Dies liegt an der Kompression der Vene mit einem orbitalen Tumor, Intraokularflüssigkeit, die hohen Blutdruck hat (mit Glaukom), Entzündung des peri-venösen Gewebes, die Sarkoidose und Behcet-Krankheit begleitet. Das Risiko der Erkrankung steigt mit einem erhöhten Cholesterinspiegel im Blut, mit Diabetes, angeborener oder erworbener Erhöhung der Blutplättchenzahl.

Die Krankheit manifestiert sich in Episoden, in denen ein Schleier vor Ihren Augen erscheint (öfter - mit einem Auge), Objekte verzerrt sind oder schwarze Flecken vor Ihren Augen erscheinen. Die Sehkraft sinkt schnell, aber nicht so schnell wie die nächste Krankheit - von einigen Stunden bis zu mehreren Wochen.

Zentralarterie Okklusion

Es tritt als Folge von Krampf, Gerinnen mit einem Thrombus, Fettembolus, Cholesterin Plaque oder Verkalkung (Ablagerung von Calciumsalzen in der Gefäßwand) auf. Risikofaktoren für den Verschluss der zentralen Arterie der Retina sind arterielle Hypertonie, Atherosklerose, rheumatische Herzklappenerkrankung, Herzrhythmusstörungen, Diabetes mellitus, vegetativ-vaskuläre Dystonie und Antiphospholipid-Syndrom.

Der Verschluss der Zentralarterie der Netzhaut entwickelt sich normalerweise innerhalb weniger Sekunden ohne irgendwelche Vorzeichen auf einem Auge. Bei 10% des Sehverlustes geht das Auftreten eines Schleiers vor Ihren Augen voraus, ein Lichtblitz vor Ihren Augen, kurzzeitige Episoden von Sehstörungen.

Erkrankungen der Hornhaut

Bakterielle, virale, amöbische und allergische Keratitis, Erosionen, Geschwüre sowie ein Trauma der Hornhaut führen zu einer Verletzung der Transparenz, so dass ein Schleier vor Ihren Augen erscheint. Darüber hinaus entwickeln sich andere Symptome:

  • Tränenfluss;
  • Empfindung im Auge eines Fremdkörpers;
  • Photophobie;
  • verminderte Sicht;
  • Schneide Schmerzen im Auge.

Meistens ist Hornhautschaden ein einseitiger Prozess.

Verhungert Weitsichtigkeit

Es kann auch ein Faktor dafür werden, warum ein Schleier vor Ihren Augen erscheint. Seine Ursache - die Alterung der Linse, durch die die Refraktion verletzt wird (die Brechkraft des Lichts, ausgedrückt in Dioptrien).

Symptome der Presbyopie: unscharfes Sehen, wenn es schwierig ist, Objekte in der Nähe zu unterscheiden, lesen Sie den Text (wie durch ein Leichentuch). Müdigkeit des Sehapparates wird von Kopfschmerzen, Ermüdung der Augen begleitet. Die Auswahl der Brille beseitigt diese Symptome.

Refraktionsstörungen, die in jedem Alter auftreten können

Dieser Astigmatismus, Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, die sowohl angeboren sein kann, und Charakter erworben haben.

In diesem Fall ist der Schleier vor den Augen mit einer Verletzung der Bildbildung auf der Netzhaut verbunden. Es kann von Kopfschmerzen, Augenermüdung begleitet werden, aber nach einer Pause, mit einer bestimmten Position des Kopfes und nach der Auswahl von Gläsern oder Linsen, geht das Symptom.

Altersbedingte Makuladegeneration

Die Makula (gelber Fleck) ist der zentrale Teil der Netzhaut. Es bildet ein Farbbild, das dann zur Verarbeitung durch den Sehnerv zum Gehirn geschickt wird. Damit sich das Bild korrekt bildet, sollte die Makula vor ultravioletten Strahlen geschützt werden, die mit dem Sonnenlicht fallen. Diese Schutzfunktion wird von Lutein und Zeoksanthin - Carotinoiden ausgeübt, die die ultraviolette Strahlung auffangen und neutralisieren. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Anzahl ab und die Makula wird durch Strahlen geschädigt.

Infolgedessen leiden spezialisierte Zellen des zentralen Teils der Netzhaut - diejenigen, die für die Fähigkeit verantwortlich sind, Farben zu unterscheiden, Buchstaben zu sehen und zu unterscheiden - das gleiche in beiden Augen oder auf einem Auge mehr, auf der anderen - weniger. Ein Schleier erscheint vor meinen Augen.

Optikusneuritis

Es ist die Nervenfaser, die das Bild von der Netzhaut zum Gehirn trägt. Es kann von Entzündungen und auch - bei demyelinisierenden Erkrankungen - betroffen sein, wenn das eigene Immunsystem oder einige Viren die Myelinscheide zerstören, die auf den Neuronen des zentralen und peripheren Nervensystems vorhanden ist.

Die Krankheitssymptome hängen davon ab, wie stark der Durchmesser des Nervs betroffen ist: Wenn der Vorgang in gewissem Maße die gesamte Dicke des Nervs trifft, wird der Impuls unterbrochen und es kommt zur Erblindung. Wenn nur der Bereich entzündet ist, nicht bis zur vollen Dicke, ist die Sicht teilweise erhalten, im Sichtfeld erscheinen Schleier, schwarze Punkte in der Mitte oder entlang der Peripherie (wegen ihnen sind einige der Objekte nicht sichtbar).

Nach dem Verlauf der Behandlung wird das Sehen in einigen Fällen wiederhergestellt.

Tumore des Gehirns

Tumore des visuellen Kortex (occipital) oder lokalisiert um diesen Ort, der Sehnerven umfasst, können auch durch einen Schleier auf einem Auge manifestiert werden. Dieses Symptom ist wahrscheinlich nicht das einzige - wahrscheinlich wird es Kopfschmerzen, verminderte Sicht und Verengung der Gesichtsfelder, hormonelle Probleme (Menstruationsstörungen, Milchfluss aus der Brust, Fettleibigkeit, Wachstum oder Stoffwechselprobleme)

Schlaganfall, Mikroinsult (transitorische ischämische Attacke)

Ein Schlaganfall ist ein Zustand, bei dem die Gehirnregion aufgrund der Überlappung der Arterie, die sie zuführt, oder aufgrund des Zusammendrückens der Hirnareale mit Blut aufhört, normal zu zirkulieren. Im Anfangsstadium kann vorübergehendes Verschwimmen der Sicht (Leichentuch), Geräusche im Kopf auftreten, nach denen sich andere Symptome entwickeln: Kopfschmerzen, Sprachstörungen, Verletzungen oder völliges Fehlen von Gliedmaßenbewegungen (in der Regel einerseits).

Wenn sich ein Mikroinfiltrat entwickelt (transitorische ischämische Attacke), bedeutet dies, dass ein Thrombus oder eine Plaque die Arterie blockiert, die die Gehirnregion speist, und dann weitergereicht wird, ohne dass sie stirbt. In diesem Fall kann der Schleier vor den Augen das einzige Symptom sein, und kann durch andere Manifestationen begleitet werden: eine Verletzung der Sehkraft, des Gehörs, der Bewegungen. Diese Symptomatologie wird bis zu mehreren Stunden beobachtet, dann vergeht. Es kann leichte organische Symptome geben.

Arzneimittelverabreichung

Das Aussehen eines Leichentuches vor Augen zu haben, kann lange dauern:

  • Glukokortikoid-Arzneimittel: "Dexamethason", "Prednisolon", "Methylprednisolon";
  • Antidepressiva: "Amitriptylin", "Indopan", "Pyrazidol", "Desipramin";
  • Lithiumpräparate, wenn während der Aufnahme Alkoholkonsum festgestellt wird;
  • orale Kontrazeptiva.

Trockenes Auge-Syndrom

Dies nennt man eine sehr ernste Erkrankung, bei der die Hornhautfeuchtigkeit der Bindehaut des Auges verloren geht. In diesem Fall können Veränderungen in der Füllung der Interzellularflüssigkeit sowohl in den Oberflächenschichten dieser beiden Schalen (was weniger gefährlich ist) als auch in einer Tiefenebene auftreten.

Die Pathologie des Vitamin-A-Mangels entwickelt sich als Folge von Augenbrennen, als eines der Zeichen von Trachom oder einer systemischen Erkrankung - Sjögren-Syndrom.

Xerophthalmie ist die Hauptkrankheit, die durch das Erscheinen vor den Augen am Morgen gekennzeichnet ist. Normalerweise leiden beide Augen. Es gibt auch Photophobie, Sehstörungen, und in schweren Fällen, sogar ohne eine ärztliche Untersuchung, können Sie sehen, dass die Hornhaut ihren Glanz verloren hat, trübe geworden ist, trübe ist und sich weiße Talgflecken darauf befinden.

Bei der Behandlung des Trockenen Auges reicht es nicht immer aus, nur eine künstliche Träne zu erzeugen. Wenn die tiefen Schichten der Hornhaut und der Bindehaut austrocknen, besteht die Therapie darin, spezielle Heizkompressen auf das Auge aufzubringen. In schweren Fällen kann sogar eine Operation erforderlich sein - Transplantation der Schleimhaut der Lippe in eine Bindehaut.

Wenn du ein dunkles Tuch vor deinen Augen siehst

Ein solches Symptom, wie ein dunkler Schleier vor deinen Augen, ist nicht so sehr ein Teil. Seine Ursachen sind mehrere Krankheiten.

Migräne

Dies ist der Name der Krankheit, die als Folge von periodischen Störungen der Blutversorgung des Gehirns auftritt. Es ist durch das Auftreten sehr starker Schmerzen in einer (weniger oft in beiden) Hälften des Kopfes gekennzeichnet. Provozieren Sie einen Angriff in einer Person, die eine genetische Prädisposition für diese Krankheit hat, kann: Wetterwechsel, Nedosyp oder übermäßiger Schlaf, Stress, körperliche Überforderung, Alkohol, hormonelle Kontrazeptiva.

Das Leichentuch vor den Augen tritt vor einem Kopfschmerzattacken auf. Es kann von Sehstörungen, Schwindel, Sprechstörungen, Halluzinationen begleitet sein. Obwohl eines dieser Symptome (sie werden Aura genannt) sich allmählich entwickelt, oder sie erscheinen nacheinander mit einem Intervall von mindestens 5 Minuten. Jede Manifestation dauert 5-60 Minuten, dann verschwinden alle von ihnen, und ein starker Kopfschmerz entwickelt sich mit solchen Eigenschaften:

  • fast immer in einer Hälfte des Kopfes;
  • sie hat einen pulsierenden Charakter;
  • verstärkt durch laute Geräusche, scharfe Gerüche, Kopfbewegungen;
  • begleitet von Übelkeit, Erbrechen oder Photophobie.

Beachten Sie! Eine solche Symptomatik kann der Beginn eines Schlaganfalls sein oder, völlig verschwinden, über einen Mikroschlag sprechen. Deshalb, eilen Sie nicht, um eine Diagnose von "Migräne" zu machen, kontaktieren Sie einen Neurologen.

Netzhautablösung

Diese Krankheit, bei der die Netzhülle in einiger Länge von der Gefäßhülle, die sie versorgt, abblättert. Es tritt mit Augentrauma auf, aber seine Ursachen sind häufig schwerer körperlicher Stress (einschließlich Geburt), Schädel-Hirn-Trauma, Stürze, übermäßige Augenbelastung, die bei einer Person mit

  • Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus von hohem Grad;
  • entzündliche Erkrankungen des Auges;
  • Verschluss der Zentralvene der Netzhaut;
  • Toxikose der Schwangerschaft;
  • hypertensive Krankheit;
  • Diabetes mellitus, der bereits eine Verletzung der Blutversorgung der Netzhaut verursacht hat (diabetische Retinopathie).

Die Netzhaut wird allmählich exfoliiert. Die ersten Symptome, die dies vermuten lassen, sind Lichtblitze vor den Augen, die vor den Augen von Zickzacklinien und schwarzen Punkten schwimmen; Es kann Schmerzen im Auge geben.

Das nächste Symptom ist ein "Schleier", der zunächst klein sein kann und dann den größten Teil oder das Sichtfeld vollständig einnimmt. Die Sehschärfe nimmt ab, kann sich jedoch am Morgen vorübergehend erholen (dies ist auf die teilweise Absorption von Flüssigkeit zwischen dem Netz und den vaskulären Membranen zurückzuführen). Manchmal können Doppeltsehen, Strabismus, Entzündungssymptome der Iris auftreten. Im Falle einer vorzeitigen Anwendung der medizinischen Versorgung kann die Netzhaut vollständig abblättern, trocknen und an Elastizität verlieren, wodurch es unmöglich ist, sie mit einem Laser zu "löten" und das Sehen wiederherzustellen.

Wenn das Deckband rot ist

Wenn ein rotes Tuch vor Ihren Augen erscheint, deutet dies darauf hin, dass der Glaskörper oder der Raum um ihn herum blutete, dh ein Hämophthalmus entwickelt wurde. Die Ursachen der Erkrankung sind Diabetes, Atherosklerose, Hypertonie, Netzhautdystrophie, bei der Veränderungen in den Gefäßwänden auftreten. Die Ursache von Hämophthalmus kann Netzhautablösung, Augentrauma - durchdringende oder nicht durchdringende werden.

Hämophthalmie ist durch solche Symptome gekennzeichnet:

  • roter Schleier vor den Augen;
  • Unschärfe der Vision;
  • Schatten vor den Augen;
  • Wenn der Glaskörper nicht vollständig mit Blut gefüllt ist, erscheinen Fliegen oder Streifen vor Ihren Augen. Sie reduzieren das Sehen;
  • Augenschmerzen treten auf, wenn die Ursache der Hämophthalmie Trauma oder Glaukom ist.

Wenn der Schleier von begleitenden Symptomen begleitet wird

Das Auftreten des Schleiers vor den Augen wird oft durch das Auftreten anderer Symptome begleitet: Schwindel, Kopfschmerzen, Unwohlsein in den Augen, Schwäche, schwimmende "Fliegen". Wenn man sie zusammen betrachtet, kann man der richtigen Diagnose näher kommen.

Wenn verschwommenes Sehen mit Schwäche einhergeht

Die Gesamtheit der allgemeinen Schwäche und Schleier vor den Augen sind charakteristisch für:

  1. Senkung des Blutdrucks;
  2. Anämie, wenn aufgrund verschiedener Ursachen (Blutverlust, Eisenmangel, Folsäure, Proteine, einige genetische Anomalien), eine Abnahme der Hämoglobinspiegel. Als Ergebnis verschlechtert sich die Ernährung der Gewebe signifikant;
  3. vegetativ-vaskuläre Dystonie, die zahlreiche Symptome und deren Kombinationen aufweist. Dies ist nicht nur eine Schwäche und ein Schleier vor deinen Augen, sondern auch ein Kopfschmerz und eine Schlafstörung und Schwindel und ein Gefühl von Hitze im Gesicht und Unregelmäßigkeiten in der Arbeit des Herzens;
  4. hypertensive Krise - eine Bedingung, wenn der Blutdruck stark ansteigt. Dies geschieht nicht nur bei Bluthochdruck, sondern auch bei Erkrankungen (Erkrankungen der Nieren, Nebennieren), unter denen der Druck oft zunimmt. Die hypertensive Krise wird von einer anderen Kombination der folgenden Symptome begleitet, darunter Schwäche, "Fliegen", "Schleier" vor den Augen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Lärm im Kopf, Schmerzen hinter dem Brustbein.

Wenn vor den Augen erscheint nicht nur ein Leichentuch, sondern beginnen zu "fliegen" Fliegen

Die Kombination von Symptomen, wenn sowohl die Augen als auch die Fliegen vor den Augen erscheinen, ist typisch für viele früher in Betracht gezogene Krankheiten:

  • Senkung des Blutdrucks;
  • erhöhter Blutdruck;
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • Katarakte;
  • Hämophthalmie;
  • Wenn die "Fliegen" dunkel sind, das Sichtfeld verdecken, begleitet von dem Erscheinen von "Blitzen" vor Ihren Augen, kann dies von einer Ablösung der Netzhaut sprechen;
  • Anämie;
  • Läsionen der Netzhaut bei Diabetes;
  • Tumoren des Okzipitallappens des Gehirns;
  • Migräne. In diesem Fall verlassen der Schleier und die Fliegen nach dem Ende der Kopfschmerzen.

Die Kombination dieser Symptome tritt bei jenen Krankheiten auf, die wir bisher nicht in Betracht gezogen haben. Das:

  1. Die Zerstörung des Glaskörpers, wenn sich der Zustand einer Person nicht ändert, verschlechtert sich die Sicht nicht, nichts tut weh, und vor seinen Augen "schwimmen" Sie transparent, weiß ohne einen Rand oder mit einem schwarzen Rand einer Spitze und Streifen. Es betrifft häufiger 1 Auge. Ursachen: Alter, Trauma des Auges, platzendes Gefäß.
  2. Vaskulärer Angiospasmus der Netzhaut. Es tritt aufgrund von Krankheiten wie Raynaud-Krankheit, Pathologien, die zu Bluthochdruck, Atherosklerose, Vergiftung mit Toxinen, einschließlich Alkohol und Nikotin führen. Es manifestiert sich in Form von Anfällen, die von einigen Minuten bis zu einer Stunde dauern, wenn ein Schleier, "Fliegen", Zickzack-Linien vor Ihren Augen erscheinen.
  3. Osteochondrose der Halsregion, wodurch die Hirnleistung gestört wird. Es wird auch begleitet von Schmerzen im Nacken und Hinterhauptbereich, Lärm in den Ohren, eine Verletzung der Empfindlichkeit oder motorische Aktivität in einer Hand.
  4. Multiple Sklerose, die auf der Zerstörung von Myelinscheiden der Nervenbahnen vom Gehirn zum Rückenmark beruht. In den Zentren der Zerstörung der Membranen beginnen sich sklerotische Plaques zu entwickeln. Multiple Sklerose hat verschiedene Manifestationen, aber fast eine obligatorische Bedingung ist Optikusneuritis. Letzteres äußert sich in Form von Sehbeeinträchtigungen, gefolgt von deren Abnahme bis zum vollständigen Verlust.
  5. Myasthenia gravis ist eine Erkrankung, bei der Muskelschwäche, meist Mimik und Kaumuskulatur vorliegt, aber auch Atemmuskulatur sein kann. Gekennzeichnet durch fortschreitende Störungen: Auslassung der unteren und oberen Augenlider an 2 Augen, Nasalstimmen, beeinträchtigtes Schlucken, Schwierigkeiten bei der Fokussierung des Sehvermögens, Gefühl von Leichentuch, Fliegen, Doppeltsehen. Charakteristisch ist, dass das Unterlid des Oberlids abends zunimmt und am Morgen nicht mehr auffällt.
  6. Ein Zeichen einer schweren Präeklampsie ist eine Komplikation der zweiten Schwangerschaftshälfte, die diese Schwangerschaft bedroht. Es ist durch Ödem, erhöhten Druck, das Auftreten von Protein im Urin gekennzeichnet. Das Auftreten von "Fliegen" und Wanten deutet auf einen Blutdruckanstieg hin, der dringend korrigiert werden muss.
  7. Atherosklerose von zerebralen (das Gehirn pflegenden) Gefäßen. Anfangs manifestiert es sich als Schwäche, Müdigkeit, verminderte Konzentration, Denk- und Aufmerksamkeitstempo, Schlafstörungen (Schläfrigkeit während des Tages, Schlaflosigkeit in der Nacht). Periodisch gibt es Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, einen Schleier vor den Augen oder vor einem Auge. Mit Fortschreiten der Krankheit verschlimmern sich die Störungen des Intellekts und des Gedächtnisses; Lärm in den Ohren und Blitzen von Fliegen wird fast konstant.
  8. Strich. Das Auftreten von "Fliegen" und Wanten kann zum Vorbote eines ischämischen (weniger häufig - hämorrhagischen) Schlaganfalls werden, der am häufigsten morgens auftritt. Nach solchen vorausschauenden Symptomen entwickelt sich eine Asymmetrie des Gesichts, eine beeinträchtigte Bewegung oder eine Empfindlichkeit in den Gliedmaßen.

Kombination von verschwommenem Sehen und Schwindel

Wenn Schwindel und Schleier vor deinen Augen sind, spricht das für nicht Auge, sondern für neurologische oder allgemeine Krankheiten:

  • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Anämie;
  • niedriger Druck;
  • Schlaganfall;
  • hypertensive Krise;
  • zerebrale Atherosklerose;
  • innere Blutung, wenn neben Schwindel und verschwommenem Sehen Schmerzen im Unterleib, kalter, klebriger Schweiß, Übelkeit auftreten;
  • das paroxysmale Stadium der zirkulierenden Enzephalopathie, wenn Arterien, die Blut in den Okzipitallappen des Gehirns, des Kleinhirns und der Brücke liefern, schlecht durchquert werden. Es wird Unterharnshaidt-Syndrom genannt. Es gibt eine Krankheit von Anfällen mit Schwindel, Kreisen, Leichentuch vor den Augen, Schwäche, ein Gefühl der Ohnmacht, die nach der Bewegung des Kopfes entstehen - scharf oder unangenehm. Danach folgt der Verlust des Bewusstseins;
  • Vergiftung: Drogen, Alkohol, abgestandenes Essen, Pilze;
  • sehr selten - Entzündung der Strukturen des mittleren und inneren Ohrs.

Optimale Option für das Auftreten von verschwommenem Sehen und Schwindel verursachen einen Krankenwagen, da diese Kombination bei gefährlichen und schweren Erkrankungen auftritt.

Verschwommene Sicht und Schmerzen im Kopf

Kopfschmerzen und Leichentuch vor den Augen sind charakteristisch für:

  • Migräne;
  • Hypertonie;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • Hirntumoren;
  • Schlaganfall.

Kombination des Leichentuchs vor den Augen mit Schmerzen in ihnen

Wenn die Augen schmerzen und vor ihnen wie ein wolkiges Glas erscheinen, spricht es von Krankheiten wie:

  1. akuter Anfall von Engwinkelglaukom;
  2. Krampf der Netzhautgefäße;
  3. Schädigung der Hornhaut.

Andere Krankheiten, auch Netzhautablösung oder Schlaganfall, Augenschmerzen sind nicht begleitet.

Wie finde ich die Ursache des Mantels heraus?

Wenn dieses Symptom auftritt, kontaktieren Sie zuerst einen Augenarzt (Augenarzt). Er wird solche Diagnostik durchführen:

  • Untersuchung der Augen mit Spaltlampe. Manipulation ist schmerzlos, erfordert keine Vorbereitung;
  • Tonometrie des Auges - Messung des intraokularen Drucks mit einem speziellen Gewicht, das nach einer Vornarkose auf das Auge aufgesetzt wird;
  • Untersuchung des Fundus; mit Hilfe der Apparatur des Ophthalmoskops (die vorläufige Dilatation der Pupille ist nötig);
  • Ultraschall des Augapfels.

Wenn eine solche Diagnose der Pathologie nicht offenbart wird, sollte eine neurologische Untersuchung durchgeführt werden, um Erkrankungen des Nervensystems auszuschließen. Dieser Spezialist ordnet solche Studien zu:

  • die Definition von Reflexen und Empfindlichkeit;
  • Dopplerographie (eine der Arten von Ultraschall) Gefäße des Kopfes und Halses;
  • MRT des Kopfes und Halses.

Behandlung

Die Therapie dieses Symptoms hängt von seiner Ursache ab und wird entsprechend behandelt:

  1. Die Netzhautablösung wird mit Medikamentenpräparaten behandelt, die die Gefäßdurchgängigkeit und den Metabolismus der Netzhaut verbessern. Vor dem Hintergrund der konservativen Behandlung kann eine Operation durchgeführt werden - Laserkoagulation ("Löten") der Netzhaut an die darunter liegende Gefäßmembran.
  2. Wenn eine Keratitis festgestellt wird, wird eine medikamentöse Behandlung durchgeführt - sowohl in Form von Tropfen, die Entzündungen eliminieren und Mikroben zerstören als auch in Form von systemisch tablettierten oder injizierbaren Präparaten, die die Zufuhr von Nährstoffen zur Hornhaut verbessern.
  3. Bei ausgeprägten Hornhautläsionen kann eine Spenderhornhauttransplantation erforderlich sein.
  4. Wenn der Katarakt unreif ist, werden Tröpfchen mit Vitaminen und Nährstoffen verschrieben, um die Trübung der Linse zu verlangsamen. Aber es ist besser, nicht zu warten, wenn der Katarakt reift, aber rechtzeitig, um die Operation durchzuführen, um die Linse zu ersetzen. Mature Katarakt kann nur auf operative Weise geheilt werden, wenn eine Intraokularlinse an die Stelle einer trüben Linse gesetzt wird.
  5. Glaukom wird mit Medikamenten behandelt - mit Medikamenten, die den Augeninnendruck senken. Wenn diese Methoden des Einflusses nicht haben, und manchmal - zur Linderung der akuten Attacken dieser Erkrankung, wird die chirurgische Behandlung durchgeführt.
  6. Das trockene Augensyndrom mit seinen leichten Manifestationen wird mit Tropfen behandelt, die eine künstliche Träne darstellen ("Hilo-Brust", "Hilamaks", "Systemin ultra"). Vitamin A, Vit-a-Pos, ist ebenfalls wirksam, das im Wechsel mit Korneregel oder Vidisik-Gel nachts ins Auge gesetzt wird.
  7. Der Tumor des Gehirns wird operativ, durch Bestrahlung und Chemotherapie behandelt.
  8. Wenn ein Schlaganfall auftritt, ist eine Bettruhe erforderlich, wenn die Behandlung innerhalb der ersten Stunde nach dem Einsetzen der Symptome erfolgte und dann, wenn sie durch Gerinnen der Thrombusarterie verursacht wird, die Auflösung dieses Thrombus in spezialisierten Krankenhäusern durchgeführt wird.
  9. Mit Anämie soll die Behandlung die Ursache der Krankheit und ihre Behandlung identifizieren. Also, wenn die Abnahme des Hämoglobins durch starke Menstruation verursacht wird, schließe das Vorhandensein von Endometriose und Tumoren der Geschlechtsorgane aus. Wenn die Ursache der Anämie im Mangel der notwendigen Substanzen liegt, werden spezielle Vorbereitungen vorgeschrieben und die Diät wird angepasst.
  10. Die hypertensive Krise wird durch die "Erste Hilfe" gestoppt, die Behandlung sollte in der Kardiologie oder Therapie fortgesetzt werden.
  11. Diabetische Retinopathie wird zusammen von einem Endokrinologen behandelt, der Insulindosen wählt, und einem Augenarzt, der Medikamente verschreibt, die es den Augengefäßen ermöglichen, die Augenstrukturen effizienter zu füttern.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet