Seltene Allergene, die eine Allergie auslösen können


Allergie ist eine mysteriöse Krankheit des modernen Menschen, die Gründe für die weite Verbreitung, die die Medizin noch nicht erklären kann. Die Hauptvariante der globalen Allergisierung der Bevölkerung besteht im allgemeinen negativen Einfluss moderner Technologien, die auch die Ökologie verletzen und zu Immunitätsversagen beim Menschen führen.

Die häufigsten Erreger unzureichender Reaktion des Immunsystems sind Pflanzenpollen, Tierhaare, Hausstaub (Milben), Haushaltschemikalien, viele Medikamente sowie Lebensmittelprodukte. In diesem Artikel werden wir sehr seltene Substanzen und Produkte betrachten, die für die Mehrheit der Bevölkerung keine Allergene sind, nur 1% aller Allergiker können allergische Reaktionen auf solche Substanzen haben.

Allergie gegen Alkohol - Wein, Champagner

Merkwürdigerweise kann eine Person eine Allergie gegen Alkohol haben. Neben dem Ethanol für Allergiker sind die häufigsten Erreger alkoholische Getränke - Hefe, Hopfen, Sulfite, die für die Konservierung von Wein und Champagner verwendet werden, sowie Aromen, Farbstoffe, Polyphenolverbindungen, die in der Produktion reichlich verwendet werden alkoholische Getränke.

Allergie gegen Metalle - Gold, Platin

Eine Allergie gegen ein Metall wie Nickel ist sehr häufig, besonders von Frauen, die leiden, weil sie oft Schmuck tragen. Bei einer solchen Allergie muss sich eine Frau weigern, in ihrem Kleiderschrank Ohrringe, Armbänder, Uhren, Ketten und anderen Modeschmuck zu tragen, der auch Nickel enthält. Aber Gold und Platin verursachen meist keine allergischen Reaktionen. Jedoch werden heute im Schmuck von Platin und Gold Nickel und andere Legierungen hinzugefügt. Und sogar für reines Gold in seltenen Fällen kann eine Person eine allergische Reaktion erfahren. Es äußert sich als Rötung, Juckreiz der Haut und bei längerem Kontakt kann sich eine allergische Kontaktdermatitis mit Blasen und starken Schmerzen entwickeln.

Kaschmir und andere Wollprodukte

Wenn eine Person gegen Wolle allergisch ist, dann können alle Produkte, die mit der Haut in Berührung kommen, die Ursache der Allergie sein. In seltenen Fällen können Menschen eine Allergie gegen Kaschmir haben - es ist ein weiches Material, das aus der Wolle von Ziegen bestimmter Rassen hergestellt wird, und Kontakt mit der Haut von besonders empfindlichen Menschen kann auch Kontaktdermatitis, Reizung entwickeln. Und auch ohne Kontakt, wenn Sie zum Beispiel eine Decke aus Kamelwolle oder Fluff verwenden, kann nach dem Schlafen eine Person Allergien auftreten - in Form von allergischer Rhinitis , allergischem Husten , kann eine Person niesen, Schwellungen im Gesicht, Gliedmaßen auftreten können.

Kaviar

Возбудители аллергии, которые встречаются достаточно редко

Da eine solche Reaktion eine Intoleranz gegenüber dem Protein von Fischprodukten anzeigt, tritt sie häufig bei Menschen mit anderen Arten von Nahrungsmittelallergien auf. Selbst der sehr teure Kaviar von Beluga kann die stärkste Allergie bis zum anaphylaktischen Schock auslösen. Darüber hinaus können unehrliche Hersteller bei Verderb von Produkten oder zur Verlängerung der Haltbarkeit ihrer Produkte verschiedene Chemikalien zu Fertigprodukten - Konservierungsmitteln, Farbstoffen usw. - hinzufügen, bei denen viele Menschen jetzt Allergien entwickeln.

Trüffel

Die teuersten unterirdischen Pilze - Trüffel, die Delikatessen sind, können auch Auslöser von allergischen Reaktionen beim Menschen sein.

Parfümerie, Kosmetika

Diese Arten von Chemikalien können heute nicht den seltenen Reizstoffen zugeschrieben werden, die Allergien auslösen (siehe Schadstoffe in Kosmetika ). Selbst die teuersten Deodorants, Parfums, Lippenstifte, Mascara oder Creme können eine Quelle unzureichender Körperreaktionen sein. Komplexe chemische Zusammensetzungen dieser Mittel erzeugen eine starke Belastung für die Haut, das menschliche Atmungssystem und nicht jeder Organismus kann damit fertig werden.

Muscheln, Hummer, Garnelen, Krabben

Die meisten Mollusken - Krabben, Garnelen, Hummer, Hummer, die für Russen leichter zugänglich sind - können ebenfalls Allergiequellen sein. Eine solche Nahrungsmittelallergie kann sich von einer leichten Verstopfung der Nase bis zu anaphylaktischen Reaktionen manifestieren.

Allergie gegen rotes Fleisch

Nach einem Zeckenstich kann eine Person nicht sofort (selten) und nach einigen Monaten eine allergische Reaktion auf Fleisch - Schweine-, Rind-, Wild-, Hammel-, usw. - auftreten, damit zuerst die Zecke das Tier angreifen muss, während eine bestimmte Substanz in den Milbenspeichel eindringt . Später, wenn eine Person mit dieser Zecke beißt, tritt diese Substanz in die Blutbahn des Opfers ein und verursacht eine Allergie gegen rotes Fleisch (siehe Allergie gegen Fleisch nach Zeckenstich) .

Wenn auf dem Land Gartengrundstücke, Ferienhäuser, Ferienhäuser, die Allergie ist deutlich erhöht

Für Menschen mit Pollinose (Allergie gegen Pflanzenpollen), Insektenstichen, Sonnenallergie in der Sommersaison, ist im Sommer Landhäuser nicht sicher.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet