Die Entfernung des Gebärmutterpolypen ist obligatorisch


Polyp des Gebärmutterhalses ist eine pathologische Proliferation der Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals, die sich durch Hervortreten des Auswuchses in das Lumen des Gebärmutterhalses manifestiert. Diese Neoplasmen können vollständig ohne Manifestation, asymptomatisch, aber in der Regel sind sie von solchen Pathologien wie Gebärmutterhalskrebs Unfruchtbarkeit, verschiedene Störungen des Menstruationszyklus, sexuelle Infektionen begleitet.

Die Gründe für das Auftreten von Polypen sind nicht klar, aber viele Spezialisten sehen die Verbindung von Hormonstörungen bei Frauen mit dem Wachstum von Neoplasmen. Die Entwicklung von Polypen des Gebärmutterhalses kann ernste Probleme für Frauen verursachen, die mit der Empfängnis, dem Erhalt der Schwangerschaft, verbunden sind, und es besteht immer das Risiko einer Degeneration von Tumoren in Krebs, so dass eine rechtzeitige Diagnose dieser Krankheit sehr wichtig ist. Die Behandlung besteht in der Entfernung von Zervixpolypen mit verschiedenen modernen Methoden.

Was ist die Gefahr eines Zervixpolypen?

Polypen des Gebärmutterhalskanals sind sogenannte Warzen auf der Schleimhaut, die sich unter günstigen Bedingungen von gutartig zu maligne verwandeln können. Sie können einfach und mehrfach sein, auf einem dünnen Stamm oder auf einer breiten Basis. Wenn Polypen viel von dieser Krankheit genannt wird Polyposis des Gebärmutterhalses.

Da es sich um eine Hyperplasie oder eine gutartige Neubildung handelt, hat es keine ernsthaften allgemeinen systemischen Wirkungen auf den weiblichen Körper, die Symptome können fehlen oder leicht ausgeprägt sein. Im Gegensatz zu Krebs führen Polypen keine Metastasen in die Organe. Komplikationen und Gefahr Polypen nur darin, dass sie bösartig werden oder zu großen Größen wachsen können, die die Funktionen des Gebärmutterhalses stören können.

Die Befruchtung des Polypen erfolgt nach folgendem Schema:

  • — полип, Hyperplasie ist ein Polyp, Удаление полипов шейки матки gebildet wird, wenn die Gewebeproliferation der Schleimhaut des Gebärmutterhalses, teilen die Zellen schnell, aber die Rate der Teilung wird kontrolliert.
  • это замена дифференцированн ых (то есть зрелых и подходящих именно для этой ткани) клеток другими дифференцированн ыми клетками (такие клетки не типичны для данной ткани), причем основная видовая принадлежность ткани сохраняется. Metaplasie ist der Ersatz von differenzierten ( dh reifen und für dieses Gewebe geeigneten) Zellen durch andere differenzierte Zellen (solche Zellen sind für dieses Gewebe nicht typisch), wobei die zu dem Gewebe gehörenden Hauptarten erhalten bleiben.
  • Zervikale Dysplasie - wenn präkanzeröse Zellen gebildet werden, sind sie atypisch und sehen nicht wie andere aus, da Mutationen in der DNA auftreten und wenn provozierende Faktoren auftreten, die die Immunität reduzieren, werden sie kanzerös
  • — наличие раковых клеток в опухоли (см. признаки рака шейки матки ) Onkologie - das Vorhandensein von Krebszellen im Tumor (siehe Zeichen von Gebärmutterhalskrebs )

Ursachen und Symptome von Polypen

Alles, was zu einer übermäßigen Proliferation von Epithelzellen der Schleimhaut führt, kann zur Entstehung von Hyperplasie führen - das sind sexuell übertragbare Krankheiten, wie HPV beim Menschen, Papillomavirus, Syphilis, Chlamydien bei Frauen , Herpes genitalis, Gonorrhoe, Ureaplasmose und verschiedene chirurgische Interventionen und Trauma des Gebärmutterhalses mit Abtreibung , diagnostischer Kürettage, Trauma bei der Geburt, Hysteroskopie und Installation eines Intrauterinpessars. Nicht unwichtige Rolle gehört zu dem hormonellen Ungleichgewicht, das bei Frauen in jedem Alter auftreten kann, selbst die Einnahme von oralen Kontrazeptiva kann das Wachstum von Tumoren hervorrufen, und oft Polypen auftreten bei Frauen in der Prämenopause, wenn die ersten Anzeichen der Menopause beginnen.

Bei einem kleinen Polypen gibt es fast keine Anzeichen der Krankheit, aber mit einem großen Tumor, wenn es beginnt, den Gebärmutterhalskanal zu blockieren oder mit multipler Polyposis sind folgende Veränderungen möglich: Menstruationsunregelmäßigkeiten , erhöhter Ausfluss bei Frauen ( gelber Ausfluss bei Frauen ), Bauchschmerzen und unterer Rücken, Blut , brauner Ausfluss in der Mitte des Zyklus , nach dem Geschlechtsverkehr, verlängerte braune Entladung statt monatlich , Schmerzen beim Sex, Polypen können Unfruchtbarkeit verursachen und Krankheiten verursachen zu verursachen, um Uterusblutungen zu verursachen .

Besondere Aufmerksamkeit erfordert das Vorhandensein von Polypen während der Schwangerschaft, da in dieser Zeit die Entwicklung von Dezidual-Pseudopolypen, die aus Dezidualgewebe bestehen und nach der Geburt oft selbstzerstörend sind, verschwindet. Aber manchmal, während der Schwangerschaft, Polypen bluten, können sie Wunden erscheinen, kann eine Drohung der Beendigung der Schwangerschaft sein, in solchen Fällen ist das Problem ihrer Entfernung entschieden. In jedem Fall, auch wenn die Polypen nach der Geburt nicht verschwinden, sollten sie entfernt werden.

Diagnose und Arten von Polypen

Meistens können die Halspolypen entweder durch routinemäßige Untersuchung durch einen Arzt oder durch Überweisung des Patienten an einen Gynäkologen für eine andere Krankheit nachgewiesen werden. Bei einer vaginalen Untersuchung erkennt der Arzt die Verdickung des Gebärmutterhalses, seine Hypertrophie, die Bildung einer leuchtend roten oder weißlichen Farbe, manchmal können sie auch von dunkler, fast violetter Farbe, Pilz oder rund sein.

Mit Hilfe von Kolposkopie oder Zervikoskopie ist es möglich, die Struktur der Formation, ihre Art zu bestimmen, um das Vorhandensein von Nekrose oder Entzündung des Polypen zu sehen. Es sollte bekannt sein, dass eine genaue Diagnose nicht unabhängig zu Hause erstellt werden kann, nur ein Gynäkologe ist in der Lage, die wahre Diagnose zu bestimmen, und wählt eine Behandlungstaktik für jede Pathologie des Patienten. Auch nach dem Nachweis einer Polyposis sollte eine Frau einen Ultraschall haben, um das Vorhandensein von Endometriosepolypen auszuschließen, da Polypen des Gebärmutterhalskanals oft in Kombination mit Gebärmutterpolypen gefunden werden.

Was sind die Polypen des Gebärmutterhalses? Wenn sie an der Berührung weich sind - es ist drüsig, wenn dicht, dann fibrinös, auch dort sind gemischt drüsig-faserig. Es gibt auch Pseudo-Polypen, Epidermis, angiomatöse und am gefährlichsten - das sind adenomatöse, die anfällig für eine Degeneration zu Krebs sind.

Wie wird der Gebärmutterpolyp entfernt?

Es ist wichtig, jede Frau mit diagnostizierten Polypen zu kennen, deren Behandlung nur auf operative Weise möglich ist. Wenn der Polyp während der Schwangerschaft auftauchte - ein dezidierter Pseudopolyp, dann gibt es in diesem Fall eine abwartende Taktik, da die Wahrscheinlichkeit seiner Involution nach der Geburt groß ist. Bei schnell wachsenden, großen Polypen über 2 cm, wenn sie ulzerieren, ist eine Polypektomie notwendig.

In allen anderen Fällen wird der nachgewiesene Polypen der Zervix entfernt, und die entfernten Gewebe werden einer histologischen Untersuchung unterzogen, um die Onkologie zu bestätigen oder auszuschließen. Daher ist die Behandlung von Polypen des Gebärmutterhalses durch Volksheilmittel von irgendwelchen Neoplasmen riskant, ohne Polypen auf atypische, dh Krebszellen zu überprüfen.

Es ist bekannt, dass alle Arten von Warzen an den Händen , Plantar Warzen , Genitalwarzen, sowie einige Polypen durch HPV verursacht werden, die mehr als 100 Arten ist, so ist es sehr wichtig nach der Entfernung des Gebärmutterhalses Polypen die Biopsie des Materials auskratzen, um die Beteiligung dieses Virus in der Entwicklung des Polypen festzustellen . Natürlich gibt es keine spezifische Behandlung für Papillomavirus, aber nachdem man den Grund für das Wachstum des Polypen festgestellt hat, kann man versuchen, seine Umerziehung zu vermeiden, eine antivirale Therapie durchzuführen, die Immunität zu verbessern usw.

Wie Zervixpolypen entfernen? Die Behandlung besteht in der operativen Entfernung der Geschwulst durch das Aufdrehen des Polypen, die Koagulation des Ortes der Befestigung des Polyp und die histologische Forschung der entfernten Texturen. Eine Catgutnaht wird auf die Wundoberfläche aufgelegt und der Gebärmutterhalskanal wird geschabt und, falls angezeigt, der Uterus. Bei Bedarf wird die Polypektomie mit einem Hysteroskop durchgeführt, mit dem Sie den Verlauf des Zervikalkanals überwachen und visuell beurteilen können.

Nach diesem Eingriff gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Polypenbett weiter zu bearbeiten:

  • Kühlung mit flüssigem Stickstoff - Kryodestruktion, wenn eine niedrige Temperatur Zellen von pathologischen Geweben zerstört, stört ihre lebenswichtige Aktivität, während es wichtig ist, die Tiefe der Behandlung zu berechnen, die von der Einfrierrate abhängt.
  • Bei den kleinen Umfängen des Polypen kann der Arzt die medizinische Vorbereitung Solkowagin für die Kauterisation des Bettes verwenden. Dieses Medikament ohne Nebenwirkungen, aber es erfordert mehrere Verfahren, nach einer solchen Kauterisation, eine Kruste am Gebärmutterhals gebildet wird, die nach ein paar Tagen verworfen wird.
  • Diathermocoagulation ist eine Kauterisation der Anheftungsstelle eines Polypen durch einen hochfrequenten elektrischen Strom, diese Methode wird heute aufgrund einer Vielzahl von Komplikationen praktisch nicht angewendet.
  • Die Behandlung mit Radiowellen ist eine der sanftesten Methoden, nach der die Gewebe des Gebärmutterhalses schnell wiederhergestellt werden.

Separat sollten wir die moderne Methode - Laserentfernung von Polypen des Gebärmutterhalses betrachten.

Entfernung von Zervixpolypen durch Laser

In medizinischen Zentren, wo die Polypen des Gebärmutterhalses per Laser entfernt und diagnostiziert werden, und die Behandlung kann in nur 3 Stunden ohne unnötige Verletzung, ohne Krankenhausaufenthalt, ohne Verlust der Arbeitsfähigkeit durchgeführt werden. Am wichtigsten ist, dass diese Methode keine Narbenbildung hinterlässt, aber auch:

  • Dies ist die modernste und effektivste Methode, bei der eine schnelle Rehabilitation des Patienten erfolgt
  • Beim Entfernen des Lasers ist der Blutverlust minimal
  • Die Entfernung erfolgt unter Kontrolle der Videokamera, was die Qualität des Verfahrens erheblich verbessert
  • Das den Polypen umgebende Gewebe ist nicht verletzt, es sind Narben vorhanden
  • Es gibt eine Schicht-für-Schicht-Entfernung von pathologischen Geweben

Was ist mit der Entfernung von Polypen?

In seltenen Fällen, als Komplikation der Entfernung, thermische Verbrennungen, zervikale Stenose, die auftreten kann, wenn der Befestigungspunkt des Polypen übermäßig kauterisiert wird. Daher kann es nach der Entfernung des Zervixpolypen innerhalb von 3 Wochen zu einem Gefühl verschiedener Beschwerden kommen - Schmerzen im Unterbauch, Auftreten von blutigen oder reichlich vorhandenen Schleimsekreten, daher ist es in diesem Zeitraum sehr ratsam,

  • Habe Sex
  • Man kann nicht baden, ins Dampfbad gehen, in die Sauna gehen, man sollte nur duschen
  • Spritzen Sie nicht nach der Entsorgung mit irgendwelchen Mitteln
  • Verwenden Sie keine Tampons, sondern nur Dichtungen
  • Schließe schwere körperliche Arbeit, Sport oder jegliche körperliche Aktivität aus

Manchmal mit unvollständiger Entfernung von Geweben kann ein Rückfall auftreten, wenn wieder ein neuer Tumor an der Stelle des ehemaligen Polypen gefunden werden kann. Daher ist es sehr wichtig, die mögliche Ursache für das Wachstum von Polypen im weiblichen Körper zu bestimmen und wählen Sie die Taktik der vorbeugenden Behandlung - antivirale, Hormontherapie, entzündungshemmende sowie rechtzeitig und richtig behandeln alle entzündlichen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane. Und denken Sie daran, Behandlung mit Volksmedizin ist möglich, aber nur auf Empfehlung Ihres Arztes. In den meisten Fällen werden Volksmethoden nur nach chirurgischer Behandlung als Rückfallprävention eingesetzt.

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet