Schlangenbisse und Spinnen: Erste Hilfe, was nicht zu tun ist, was man braucht, die Spur eines giftigen Schlangenbisses


Der bloße Anblick einer kriechenden Schlange inspiriert Horror und Angst. Aber entgegen der Meinung vieler Menschen wird selbst die giftigste Schlange niemals jemanden mit der Absicht angreifen, absichtlich zu beißen. Bei einem Angriff auf einen Mann schützt sich die Schlange vor Gefahren. Nur hier und eine Person greift selten eine Schlange an, um sie zu zerquetschen.

So erhält eine Person eine Schlange durch Rücksichtslosigkeit, indem sie versehentlich auf ein Tier tritt oder seinen Lebensraum stört, während die Schlange eine Person angreift, weil der natürliche Instinkt der Selbsterhaltung wirkt. Dies ist ein zusätzlicher Grund, besondere Wachsamkeit beim Besuch von Wäldern und Sümpfen zu zeigen!

Statistische Fakten über die Schlange

  • Es gibt ungefähr 2.900 Schlangenarten auf der Welt;
  • Alle Schlangen sind Fleischfresser;
  • Etwa 2 Millionen Fälle von giftigen Schlangenbissen werden jährlich registriert;
  • Etwa 120 Tausend Menschen sterben jährlich;
  • Schlangen sind in der Paarungszeit und zur Zeit der Häutung am aggressivsten;
  • Angreifend überwindet die Schlange in 1 Sekunde eine Entfernung von 3,5 m;
  • Meistens fällt ein Schlangenbiss auf die unteren Gliedmaßen;
  • Die schwersten Schlangenbisse treten bei Kindern, Frauen und Personen mit Alkoholintoxikation auf;
  • Schlangengifte sind eine einzigartige Mischung aus mehreren toxischen Inhaltsstoffen. Schlangen schätzen ihr Gift, weil viel Kraft und Energie für ihre Produktion ausgegeben wird;
  • Schlangen haben zwei Zahnreihen auf dem Oberkiefer und eine Reihe auf dem Boden. Im Laufe des Lebens ändern sich die Zähne.

Wie man einen Biss von einer giftigen Schlange von einem ungiftigen unterscheidet

Links - ungiftige Schlange, rechts - giftig

Links - ungiftige Schlange, rechts - giftig

Schlangen sind eine Unterordnung von Reptilien, die viele Familien, sowohl giftig als auch nicht, mit einer Vielzahl von Farben und Mustern haben. Darüber hinaus gibt es einzelne Melanisten (schwarz). Daher ist es manchmal nicht einfach, ein giftiges Individuum von einer nicht-toxischen, beispielsweise melanistischen Viper, einer melanistischen Schlange usw. zu unterscheiden.

Wenige von uns können schnell erkennen, ob es eine giftige Schlange ist oder nicht. Wenn ein Mann versehentlich eine Schlange gestört hat, und sie defensiv, gebissen ihn, ist es nicht selten, dass er sie nicht einmal sieht. Und wenn Sie bemerken, ist es schwierig, schnell zu bestimmen, ob es gefährlich ist zu beißen oder nicht. Dies kann jedoch an der linken Bissmarke erkannt werden:

  • Biss einer giftigen Schlange - Spuren seiner Reißzähne sind sichtbar
  • Biss einer nicht giftigen Schlange - 2 Kratzer oder kleine dünne Streifen

Wenn Sie es geschafft haben, die Schlange zu sehen, die Sie gebissen hat, versuchen Sie sich an Größe, Farbe, Muster, charakteristische Bewegungen usw. zu erinnern, dies kann nützlich sein, um das notwendige Serum auszuwählen.

Nicht giftige Schlangen

  • Schon gewöhnlich

  • Gemusterte Schlange
e; vtkfybcn

  • Bereits melanistisch

  • Medyanka (Spindel)

  • Medyanka (Spindel)

Giftige Schlangen

  • Steppe Viper Melanistin

im Süden des europäischen Teils von Russland, im Kaukasus, in den kasachischen Steppen, Flussauen des Altai, Usbekistan, in den Ausläufern von Kirgisistan

  • Pallas der Zahnschutz

in Aserbaidschan, die Steppen von Kirgisistan, Kasachstan, die Ufer des Aralsees, das Kaspische Meer, Südsibirien, Nord-Usbekistan

  • Efa

in Zentralasien (sandige Gebiete)

  • Gyurza

im Kaukasus, Zentralasien und Transkaukasien

  • Kobra

im südlichen Usbekistan, in Turkmenistan, Tadschikistan

Merkmale der Bisse von Giftschlangen unserer Breiten

In unseren Breiten leben 14 Arten von Giftschlangen aus den Familien von bereits ähnlichen, Viper- und Aspid-Arten. Schon kann der Wermut, Vertreter der schon ähnlichen, einen Menschen beißen, aber ihr Biss ist nicht gefährlich, nur eine Vereiterung der Wunde ist möglich. Aber die Vertreter der beiden übrigen Familien sind eine echte Lebensgefahr.

Viper - Viper Seiten - Zentralasiatische Kobra
Angriffsmerkmale Bei Annäherung an die potentielle Gefahr, zu versuchen, wegzukriechen oder ruhig zu liegen. Bites, wenn Sie darauf treten, heben Sie auf oder verfolgen Sie. Beim Anblick der Gefahr nimmt es eine typische Haltung an, zischt, wenn sich eine Person nähert, springt es vorwärts, aber beißt nicht immer in diesem Moment, es kann nur mit geschlossenen Kiefern seinen Kopf treffen.
Giftkomponenten
  • Hyaluronidase - zerstört Kapillaren, spaltet das Bindegewebe, erhöht die Durchlässigkeit des Gewebes;
  • Phospholipase - verursacht Hämolyse von roten Blutkörperchen.
  • Neurotoxin - das Haupttoxin, das empfindliche Hautrezeptoren und die Leitung von Nervenimpulsen blockiert;
  • Cardiotoxin - hat eine toxische Wirkung auf Blutgefäße und das Herz.
Wo Gift angesammelt wird Im Kopf der Schlange befinden sich spezielle giftige Drüsen, deren Ausführungsgänge in die Eckzähne fallen. Die Freisetzung von Gift ist auf die Kontraktion der Schläfenmuskulatur zurückzuführen.
Gift Aktion Zerstört die Wände von Blutgefäßen, Proteinen, Blutzellen. In den Gefäßen bilden sich Blutgerinnsel, die Funktion von Herz und Leber ist gestört, das Wasser-Mineral-Gleichgewicht ist gestört. Es verursacht eine Störung der Reflexaktivität. Es gibt Lähmungen, Paresen der Gliedmaßen, Herzversagen und Durchblutungsstörungen.

Symptome eines Schlangenbisses

Nach einem Schlangenbiss entwickelt sich ein bestimmter Symptomenkomplex, der in direktem Zusammenhang mit dem Eindringen und der Ausbreitung von Schlangengift im Körper steht. Die Auswirkungen eines Cobra-Angriffs sind immer schwerer als Vipern. Die Schwere des Bisses und folglich die Symptome hängen von mehreren Faktoren ab:

  • – чем она меньше, тем тяжелее интоксикация; die Körpermasse des Opfers - je kleiner es ist, desto schlimmer ist der Rausch;
  • – хронические заболевания отягощают течение интоксикации; menschliche Gesundheit - chronische Krankheiten verschlimmern Vergiftung;
  • наиболее опасны в голову, шею и попадание яда в кровеносный сосуд; Bissstellen: am gefährlichsten im Kopf, Hals und Gift im Blutgefäß;
  • – чем она выше, тем быстрее развивается интоксикация; Lufttemperatur - je höher sie ist, desto schneller entwickelt sich der Rausch;
  • – крупные особи выделяют больше яда; schlangengroße - größere Individuen geben mehr Gift ab;
  • , попавшего в организм. die Menge an Gift , die in den Körper gelangt ist.

Überraschenderweise kann ein Viperbiss völlig sicher sein, wenn sie kürzlich ihr Gift benutzt hat - eine tödliche Flüssigkeit wird langsam produziert.

Gemeine Viper

Lokal Allgemein Symptome einer schweren Intoxikation
  • Punktion Schlange Zähne auf der Haut - 1 oder 2 kleine Punkte
  • Schmerzen an der Verletzungsstelle (gering)
  • Brennen, Rötung, Schwellung der Bissezone, die sich innerhalb von 10-30 Minuten bildet
  • Cyanose der Haut
  • Gewehrblutungen und blutige Blasen
  • Vielleicht die Bildung von Nekrosebereichen der Haut
  • Übelkeit
  • Tachykardie
  • Benommenheit
  • Schwindel
  • Niedrigere Körpertemperatur
  • Verwirrung
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Schwäche
  • Blässe der Haut, kalte Extremitäten
  • Schwitzen
  • Wenn die Symptome zunehmen, erscheint Fieber, schnelles Atmen. Weitere mögliche Ohnmacht und die Entwicklung von Nierenversagen, Durchblutungsstörungen

Cobra Zentralasiatisch

Lokale Symptome Häufige Symptome
  • Brennende Schmerzen im Bereich des Bisses, Abnahme nur in wenigen Stunden
  • Blutiger Ichor, einige Zeit, die sich von der Wunde abhob
  • Gewebsschwellung, weniger ausgeprägt als Viper Biss
  • Keine Veränderung der Hautfarbe
  • Lähmung nach oben: beginnt mit der betroffenen Extremität, bedeckt dann den Rumpf und den Kopf. Augenlider unten, Unterkiefer, gestörte Bewegung der Augäpfel
  • Schwäche, Angst
  • Mangel an Koordination
  • Atembeschwerden
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schluckauf, Schluckstörung, Hypersalivation
  • Störung und verwaschene Sprache
  • Herzstörung
  • Unwillkürliches Urinieren und Defäkation

Was nicht zu tun, wenn Sie von einer Schlange gebissen werden

  • Setzen Sie ein Tourniquet ein - eine starke Verletzung der Blutzirkulation erhöht den Grad der Gewebeschädigung und Intoxikation.
  • Schneiden Sie das Gewebe an der Stelle des Bisses ab, um das Blut mit Gift freizusetzen. Dies ist mit einer Infektion in der Wunde, Gift in den Gefäßen und Schäden an den lebenswichtigen Gefäßen und Nerven verbunden.
  • Kauterei die Wunde.
  • Nehmen Sie Alkohol, der die Verbreitung von Gift durch den Körper beschleunigt.
  • Mit Anästhetika (Novocain, Adrenalin) den Bereich des Schadens abschälen.

Erste Hilfe für Schlangenbisse

Wenn eine Person durch den Stich einer giftigen Schlange starb, war dies höchstwahrscheinlich auf frühzeitige Erste Hilfe zurückzuführen. Der Algorithmus der ersten Hilfe wird helfen, eine Person vor den ernsten Folgen eines Schlangenangriffs und manchmal des Todes zu bewahren:

  • . Ruf einen Krankenwagen an . Selbst wenn sich die Person objektiv gut fühlt, können nach ein paar Minuten lebensbedrohliche Zustände auftreten, wie beispielsweise eine beeinträchtigte Herz- und Atemfunktion.
  • как можно раньше (оптимально — в течение 1-3 минут после укуса): Gift so früh wie möglich aus der Wunde saugen (optimal - innerhalb von 1-3 Minuten nach dem Biss):
    • Öffnen Sie die Einstiche von den Zähnen, leicht die beschädigte Haut zwischen den Fingern reiben;
    • Nimm die Zähne mit den Zähnen in die Nähe der Wunden und sauge das Gift aus, wobei du das umliegende Gewebe leicht mit deinen Händen zerquetschst;
    • die Flüssigkeit, die du heraussaugen kannst, sollte sofort ausgespuckt werden - die Gefahr einer Vergiftung mit Gift im Magen ist minimal, aber du solltest keine Mischung aus Gift und Blut schlucken;
    • Aktionen müssen klar und schnell sein, die Bearbeitungszeit beträgt 15-20 Minuten

Für den Fall, dass Sie sich in einer solchen Situation alleine befinden und Sie physisch das Gift nicht physisch aussaugen können, versuchen Sie, in den ersten Minuten etwas Blut aus der Wunde auszuquetschen. Aber das sollte sehr vorsichtig gemacht werden, indem man das umliegende Gewebe herunterdrückt und nicht die Wunde selbst.

  • антисептиком без содержания спирта (перекись водорода, раствор перманганата калия, бриллиантовый зеленый) – аккуратно протереть раненую поверхность. Zur Desinfektion der Wunde mit einem alkoholfreien Antiseptikum (Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganatlösung, brilliantes Grün) - wischen Sie die verletzte Oberfläche vorsichtig ab.
  • . Tragen Sie eine Wundauflage auf die Wunde auf .
  • – освободить конечность от одежды, часов, браслетов (если укус пришелся в руку), зафиксировать конечность шинами и принять горизонтальное положение. Achten Sie auf den Rest der Extremität und den ganzen Körper - lassen Sie die Extremität von Kleidung, Uhren, Armbändern (wenn der Biss in die Hand kam), fixieren Sie die Extremität mit Reifen und nehmen Sie eine horizontale Position ein.
  • – неплотно обмотать эластичным бинтом так, чтобы под повязкой спокойно проходил палец. Tragen Sie eine zusammendrückende Bandage auf die Extremität auf - wickeln Sie die elastische Bandage locker, so dass der Finger unter der Bandage hindurchläuft.
  • – лед в полотенце, грелка с холодной водой. Befestigen Sie Kälte an den Biss - Eis in einem Handtuch, Wärmflasche mit kaltem Wasser.
  • Nehmen Sie Antihistaminika:
    • intramuskulär 1 ml 1% p-Ra-Dimedrol, Suprastin;
    • oder nehmen Sie ein orales Antihistaminikum (Suprastin, Loratadin, Fenkrol) oral und fahren Sie fort, es gemäß den Anweisungen für 3-5 Tage zu nehmen;
    • oder (mit einer starken Reaktion) intramuskulär 30 bis 60 mg Prednison eingeben oder 1 Tablette 5 mg oral einnehmen.
  • : Gesamte Intoxikation entfernen :
    • trinke 3-5 Liter Flüssigkeit pro Tag;
    • mit einem Viperbiss wird ein warmes alkalisches Getränk (Mineralwasser ohne Gas, 1 Teelöffel Sodalösung pro Tasse Wasser) in einem Volumen von 1-2 Litern empfohlen;
    • nimm Vitamine C und P;
    • intravenös: 400 ml 5% Glucose, 400 ml Reopolyglukin.
  • (при необходимости и наличии соответствующих симптомов): непрямой массаж сердца, искусственное дыхание. Stimulation der Herz- und Atmungsaktivität (falls erforderlich und Vorhandensein entsprechender Symptome): indirekte Herzmassage, künstliche Beatmung.
  • Stellen Sie das Gegenmittel vor. Diese Veranstaltung wird von einem Arzt durchgeführt. Je nachdem, welche Art von Schlange einen Menschen gebissen hat, wird das Antigurza oder Anti-Coop Serum injiziert. Die Wirkung der Seren beruht auf der Zerstörung der Giftbestandteile. Am effektivsten, wenn es in den ersten Stunden nach einem Biss verabreicht wird, muss spätestens am ersten Tag eingegeben werden.

Schlangenbiss Prävention

  • Aktiviere die Schlange nicht zu aktiven Handlungen, schrei nicht, lass sie leise wegkriechen und verstecke dich;
  • Sei vorsichtig im Wald und im Sumpf, schau auf deine Füße, geh nicht an den Stellen, wo der umgefallene Baum liegt;
  • Wenn du Wälder besuchst, trage hohe Stiefel und dicke Kleidung;
  • Während du dich durch den Wald bewegst, tippe auf einen langen Stock vor dir. Wenn Sie Beeren von einem kleinen Strauch pflücken, geben Sie einen Stock darauf, und nur nach ein paar Minuten Beeren pflücken;
  • Während Sie die Nacht im Wald verbringen, überprüfen Sie sorgfältig die Zelte und Schlafsäcke, wenn die Schlange dort kroch. Schließe die Zelte dicht ab.

Spinnenbisse

Die Wahrscheinlichkeit, mit Spinnen in der Natur zu treffen, ist viel höher als bei Schlangen. Spinnen, wie Sie wissen, greifen einen Menschen nicht an, meistens bekommt ein Mensch wegen seiner eigenen Sorglosigkeit und seiner rücksichtslosen Neugierde Stiche, fängt Spinnen und legt sie auf den Arm. Wie jedes andere Lebewesen schützt sich die Spinne selbst, so dass sie beißen kann, wenn eine Person von einem Arthropoden gestört wird, ohne dass er es selbst bemerkt, da ihre Größe klein ist.

Statistische Fakten:

  • Es gibt etwa 30.000 Spinnenarten auf der Welt;
  • Praktisch alle von ihnen sind giftig;
  • Das Gift wird durch spezielle Drüsen produziert und durch die Eckzähne in das Opfer injiziert - Cheliceren;
  • Das für Menschen giftigste Gift produziert Karakurtweibchen - eine schwarze Witwe;
  • Je größer die Spinne ist, desto mehr Gift produziert sie.

Wie ein Spinnenbiss aussieht und sich anfühlt

  • Der Moment eines Bisses ist ähnlich dem Durchstechen der Haut mit einer dünnen Nadel oder ist völlig unmerklich;
  • Ein weißer Fleck mit rosa oder roten Rändern erscheint an der Schadensstelle;
  • Es gibt juckende Haut , Rötung, Taubheit und Kribbeln der Bissstelle;
  • Nach einiger Zeit kann sich an der Bissstelle ein Geschwür bilden, dessen Inhalt nach und nach abgestoßen wird;
  • Intoxikationssymptome treten innerhalb von 5-20 Minuten auf;
  • Die häufigsten Symptome können sich entwickeln: Kopfschmerzen, Muskelschwäche, Schüttelfrost, Krämpfe, Kurzatmigkeit, Herzklopfen, Magen-Darm-Krämpfe, Urtikaria.

Südrussische Tarantel

в норках, в засушливых районах на юге России. Es lebt in Nerzen, in trockenen Regionen im Süden von Russland. Lebensraum - Steppe, Wüste.

— шарообразная припухлость бледного цвета с красноватыми краями, которая в течение 1-2 часов лопается и превращается в язву Der Biss ist eine kugelförmige Schwellung von blasser Farbe mit rötlichen Rändern, die innerhalb von 1-2 Stunden zerfällt und sich in ein Geschwür verwandelt.

Einsiedlerspinne

от юга среднего запада США до Мексиканского залива. Es wohnt vom Süden des mittleren Westens der USA bis zum Golf von Mexiko.

— волдырь с синевато-пурпурной, красной или белой каемкой, внешне выглядит как мишень. Biss - eine Blase mit einem blau-lila, roten oder weißen Rand, sieht wie ein Ziel aus. Erhöht die Größe und platzt mit der Bildung eines Geschwürs

Karakurt ist eine schwarze Witwe

в Киргизии, Средней Азии, Астрахани, Ростове, Волгограде, Саратове, Приазовье и Причерноморье, Алтайском крае, даже в Новосибирске. Es lebt in Kirgisistan, Zentralasien, Astrachan, Rostow, Wolgograd, Saratow, Asow und Schwarzmeerregion, Altai-Territorium, sogar in Nowosibirsk. Sie lieben die Abhänge von Schluchten, Wermut, unberührten Gebieten, Aryken und wo der heiße Sommer, der warme Herbst.

— визуально незаметен – может сформироваться маленькое красное пятнышко, которое быстро исчезает Ein Biss - optisch nicht wahrnehmbar - ein kleiner roter Fleck kann sich bilden, der schnell verschwindet.

Schwarze Witwe

Der Ausdruck schwarze Witwe ist der zweite Name der Karakurtfrau, da sie nach der Paarung das Männchen verschlingt. Diese schwarze Spinne ist tödlich für den Menschen, die Symptome entwickeln sich erst nach einigen Stunden. Eine schwarze Witwe zu beißen bringt einer Person unangenehme Gefühle in Form von Schmerz, aber die Wunde selbst ist auf der Haut fast unsichtbar.

Bissesymptome - entwickeln sich nach 1-2 Stunden, klingen innerhalb von 1-3 Tagen ab:

  • Schmerz und Erythem am Ort der Verletzung;
  • Aufregung, Angst;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Schwitzen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Bluthochdruck;
  • Erhöhter Speichelfluss;
  • Erythematöser Hautausschlag, Juckreiz;
  • Ptosis;
  • Schwellung der Gliedmaßen;
  • Muskelkrämpfe, Krämpfe;
  • Spastische Bauchschmerzen.

Parästhesien, Krämpfe, Schwäche und Angstzustände können mehrere Wochen andauern.

Letale Ergebnisse sind selten, Kinder, ältere Menschen und Patienten mit chronischen Erkrankungen sind gefährdet. Das gefährlichste Ergebnis ist die Entwicklung von DIC: disseminierte intravaskuläre Koagulation von Blutplättchen, die schnell zum Tod führt.

Tarantel

Tarantula lebt im Steppen- und Wüstengelände, jagt nachts. Die Idee einer Tarantel als tödlicher Arthropode ist stark übertrieben. Der Biss dieser Spinnenart führt extrem selten zum Tod eines Menschen und nur mit der Entwicklung einer starken Allergie in Form eines anaphylaktischen Schocks. Eine Tarantel kann einen Menschen beißen und sich auch auf andere Weise schützen - indem er dünne Haare abwirft, die in die Haut eindringen:

Tarantelnbiss Tarantula Haare in der Haut oder den Augen
Schmerzen, Brennen, lokale Schwellung mit rötlichen Rändern, die ohne angemessene Behandlung kann mit der Bildung von Wunden, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche platzen Pseudoanaphylaktische Reaktion: Urtikaria, Angioödem, Bronchospasmus, Druckabfall

Vogel-Tarantel

Die Tarantel, ein bunter Vertreter der Spinnen, wird oft zum Haustier und kann ihren Besitzer beißen. Sie tragen keine tödliche Gefahr. Beißen eine Person, es schädigt nur die Haut, aber injiziert kein Gift. Daher bildet sich eine typische Schwellung in der Verletzungsstelle, die in wenigen Tagen verschwindet. Wenn die Wunde jedoch nicht behandelt wird, ist eine Infektion und Eiterung des betroffenen Bereichs möglich.

Einsiedlerspinne Biss

Der Einsiedler ist in den Vereinigten Staaten und Australien verbreitet. Auf dem Rücken eines Arthropoden befindet sich ein Tarnmuster in Form einer Geige, so dass es schwierig ist, ihn an Orten zu sehen, an denen er sich gern versteckt - alte Kisten, Spalten von Wänden und Böden, Nischen unter den Betten. Der Biss des Einsiedlers ist für den Menschen nicht wahrnehmbar und die tödlichen Symptome treten erst am zweiten Tag auf:

  • starker Juckreiz, Verhärtung und Schwellung an der Verletzungsstelle;
  • Ulzeration der Haut an der Stelle des Bisses;
  • Gewebenekrose in tiefe Hautschichten, schwer behandelbar;
  • hohe Temperatur;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Husten, laufende Nase.

Ein tödlicher Ausgang ist mit der Entwicklung einer schweren Intoxikation möglich - Arachnose: Nekrose der Haut und des umgebenden Gewebes, diffuse Myalgien und Krämpfe, Blutdruckabfall, Hämolyse der roten Blutkörperchen, Hemmung der Herztätigkeit.

Kreuzspinne und schwarze Hausspinne

  • Spinne ist die häufigste Art von Spinne in unserer Gegend. Sie weben ihre Netze um das Haus einer Person und sogar in einem Haus. Erreiche Größen bis zu 1-2 cm.
  • Die schwarze Hausspinne hat eine kleinere Größe, sie ruht sowohl innerhalb als auch außerhalb der Wohnung.

Sie beißen eine Person nur, wenn sie in seine Hände fällt und wenn sie versuchen, die Spinne zu halten. Lebensgefährdende Bisse von heimischen Spinnen stellen nicht dar. Epeirotoksin, der Hauptbestandteil des Giftes, kann zum Auftreten von Erkältungssymptomen führen - schmerzende Gelenke, Schwäche und Kopfschmerzen, die für etwa einen Tag vorhanden sind. An der Verletzungsstelle bildet sich eine leichte Schwellung.

Was tun, wenn eine Spinne beißt?

Erste Hilfe hilft, unangenehme Komplikationen eines Spinnenbisses zu vermeiden. Wenn der Schaden keine Rolle spielt, sind diese Aktivitäten ausreichend, aber um sicher zu sein und den Arzt zu besuchen, ist nicht überflüssig:

  • Waschen Sie den Biss mit kaltem Wasser und Seife, je früher desto besser.
  • Behandeln Sie die Wunde mit dem vorhandenen Antiseptikum: Chlorhexidin, Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganatlösung.
  • Immobilisieren Sie die gebissene Gliedmaße.
  • Bandage die Extremität mit einer elastischen Bandage oberhalb der Verletzungsstelle, eng, aber nicht zu eng.
  • Befestigen Sie an der Bisskälte.
  • Trinken Sie so viel Flüssigkeit wie möglich.
  • Mit der Entwicklung von allgemeinen Symptomen - nehmen Sie eine Paracetamol-Pille .
  • Mit der Entwicklung einer milden allergischen Reaktion, nehmen Sie ein Antihistaminikum - Loratadin, Suprastin, Fencarol.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen

Wenn ein Verdacht besteht oder Sie sicher sind, dass Sie von einer Spinne gebissen wurden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es ist schwierig für einen einfachen Mann auf der Straße, genau zu unterscheiden, welche Art von Spinne angegriffen hat, aber es ist nicht notwendig, wertvolle Zeit zu verlieren.

Wenn Sie die unten beschriebenen Symptome haben, sollten Sie nicht zögern, den Krankenwagen zu rufen:

  • Hautausschlag überall;
  • Taubheit des Schadensbereichs;
  • Muskelkrämpfe und Krämpfe;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium, ähnlich der Appendizitis;
  • Hyperthermie;
  • Kopfschmerzen;
  • Allgemeine Schwäche;
  • Rosa Urin.

Was tun, wenn eine giftige Spinne gebissen hat?

In diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Krankenwagen rufen. Natürlich werden Erste-Hilfe-Maßnahmen helfen, Vergiftung zu reduzieren, aber sie sollten auf dem Weg zum Krankenhaus durchgeführt werden oder auf einen Krankenwagen warten, d. H. ohne medizinische Versorgung ist nicht genug.

  • лечат при помощи введения специальной сыворотки и антигистаминной терапии. Schwarze Witwenbisse werden mit der Einführung einer speziellen Serum- und Antihistamin-Therapie behandelt. In schweren Fällen ist die intravenöse Infusion von Herzdrogen, Atmungstherapie, Muskelrelaxantien, Hormontherapie gezeigt.
  • лечатся долго из-за развития специфического некроза тканей. Einsiedlerbisse werden aufgrund der Entwicklung spezifischer Gewebsnekrosen lange Zeit behandelt. Abgestorbene Haut und Gewebe werden chirurgisch entfernt und eine Hormon- und antibakterielle Therapie wird verschrieben.
  • в виде внутривенного введения солевых растворов и глюкозы позволяет справиться с общими симптомами укуса паука. Entgiftungstherapie in Form von intravenöser Kochsalzlösung und Glukose kann mit den üblichen Symptomen eines Spinnenbisses umgehen.

Spider Bite Prävention

  • Fang nicht an und versuche nicht, die Spinnen zu fangen - aktive menschliche Handlungen provozieren Spinnen zum Angriff. Diese Empfehlung gilt auch für Hausspinnen, vor allem exotische, die in den Wohnungen in Mode gekommen sind.
  • Seien Sie vorsichtig beim Besuch der Dachböden, Straßenbauten, Parsing alter Dinge.
  • Ausschließen der Schaffung von Bedingungen, die der Rechtfertigung von Spinnen förderlich sind: rechtzeitige Reinigung, insbesondere an schwer zugänglichen Stellen: unter und hinter Schränken, hinter Dachvorsprüngen usw.
  • Wenn Sie einen Ort besuchen, an dem giftige Spinnen gefunden werden, ziehen Sie dicke Schuhe an und tragen Sie geschlossene Kleidung.
  • Versuchen Sie, nicht übermäßige Neugierde zu zeigen und Ihre Hände nicht in die Lücke, unter die Steine, etc. zu legen, lehren Sie dies und Ihre Kinder!

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet